Sie sind hier: Startseite Marketing Fachwissen
Weitere Artikel
5 Regeln für Texte

Ansprechende Texte: 5 Regeln für gut aufbereitete Inhalte

5. Bilder verleihen mehr Glaubwürdigkeit

„Das Auge isst mit“, sagt man über appetitlich angerichtete Speisen. Und das gilt in gleichem Maße für ansprechende Texte. Auch wenn das Auge bereits mit dem Lesen des Textes beschäftigt ist, sind Bilder immer ein willkommener Blickfang. Was viele nicht wissen: Bilder verleihen einem Text außerdem mehr Glaubwürdigkeit. Studien zeigen, dass Texte mit Bildern wesentlich glaubwürdiger und professioneller auf Leser wirken, als Texte ohne Bilder. Dabei ist es sogar egal, ob die Bilder zum Thema passen oder nicht. Das sollte man sich zunutze machen und seine Texte sinnvoll mit Bildern bestücken.

Natürlich sollten die Bilder zum Inhalt passen und einen Mehrwert liefern. Anleitungen und Ratgeber können zum Beispiel mit Bilderfolgen unterstützende Hinweise geben. Andere Bilder können Personen, Themen oder Gegenstände zeigen, die mit dem Thema des Textes zu tun haben. Bilder, die nicht zum Thema passen, lenken vom Inhalt ab und sollten tunlichst vermieden werden. Auch zu viele Bilder auf einmal sind nicht ratsam, denn dann wirkt der Text überladen.

_____________________________________________________________________________________
Tipp 1: Der Kunde ist König – und er will Mehrwert

Tipp 2: Die Aufmerksamkeit des Lesers halten
Tipp 3: Qualität braucht Zeit – gründlich recherchieren
Tipp 4: Zwei paar Augen sehen mehr als eines
Tipp 5:  Bilder verleihen mehr Glaubwürdigkeit
_____________________________________________________________________________

Bilder und Texte sind wie Topf und Deckel

Bilder und Texte gehen seit jeher eine perfekte Ehe ein, die von vielen Autoren instinktiv genutzt wird. Bilder lockern den Text auf, werden schnell gesehen und die Informationen, die sie bieten, werden schnell aufgenommen. Die kurze Aufmerksamkeitsspanne moderner Leser kann man hier sogar nutzen. Denn ein Bild kann in einem kurzen Augenblick erfasst werden. Selbst Diagramme oder Infografiken sind relativ schnell betrachtet und ausgewertet. Dadurch haben Bilder einen deutlichen Vorteil gegenüber Videos, die mehr Zeit verbrauchen und zusätzlichen Klickaufwand bedeuten. In Studien wurde festgestellt, dass Texte mit Bildern häufiger positive Reaktionen hervorrufen und angeklickt werden, als Texte mit Videos. Für ansprechende Texte sollte man also Bilder bevorzugen und Videos nur sparsam einsetzen.

Über die Struktur ansprechender Texte im Internet kann man ganze Bücher schreiben und mehrere Autoren haben das bereits getan. Das Thema ist komplex und entwickelt sich ständig weiter, neue Strömungen und Denkschulen gibt es jeden Monat. Es verspricht also, spannend zu bleiben. Man muss sich trotzdem nicht davon überwältigt fühlen. Denn einen Text, der fasziniert, begeistert und informiert, machen am Ende nur einige wenige Qualitätskriterien aus. Hierzu zählen ein interessantes Thema, ein unterhaltsamer Stil mit lockerer Struktur, ein wenig Zeit, ein zweites Paar Augen und die passenden Bilder. Wer sich an dieses Grundgerüst der 5 goldenen Regeln hält, kann nichts falsch machen, und betreibt sinnvolles Content Marketing mit Mehrwert für Unternehmen und Kunden.

(Stefanie Reichert)


 


 

Texte
Ansprechende Texte
5 Regeln
aufbereitete Inhalte
Mehrwert
Qualität
Autor
Website
Ratgeber
Themen

Passende Artikel suchen

Finden Sie weitere Artikel zum Thema "Texte" - jetzt Suche starten:

Kommentar abgeben

Bei einer Antwort möchte ich per E-Mail benachrichtigt werden

 
 

 

Entdecken Sie business-on.de: