Sie sind hier: Startseite Marketing Fachwissen
Weitere Artikel
5 Regeln fürs Networking

Soziale Netzwerke: Fünf neue goldene Regeln für professionelles Networking

1. Aussagekräftige und pointierte Profile

Profile in Social Networks sind die moderne, oft auch interaktive Form der Visitenkarte. Sie verraten so vieles über einen Menschen: berufliche Stationen, Hobbies, Lieblingsthemen und Lieblingsorte und vieles mehr. Jeder Netzwerker weiß um die Bedeutung seiner Visitenkarte – aber nur wenige kümmern sich so ausgiebig um ihre Online-Profile wie um ihre gedruckte Miniaturvariante.

Zu einem aussagekräftigen Profil gehören:

  • Ein starkes, typ- und imagegerechtes Portraitfoto mit dem Blick nach innen. Dabei Facebook und XING die Profilbilder jeweils auf der linken Bildschirmhälfte sind, sollte der Blick also nach links gehen. Neu sind bei XING auch die runden Profilfotos – daher sollte der Kopf in der Mitte des Bildes sein.
  • Die wichtigen beruflichen Stationen – und auch nur die wichtigen. Nicht Masse entscheidet, sondern Klasse. Wer also die Branche gewechselt hat und gezielt Kontakte in seiner neuen Branche sucht, braucht nicht jede alte berufliche Station aufzulisten.
  • Da die „Ich-suche-“ und „Ich-biete-“ Funktionen häufig genutzt werden, um nach geeigneten Kontakten zu suchen, bei den Kontakten aber nicht die reine Zahl entscheidet, sondern primär die strategische Qualität, sollte sich jeder darüber im Klaren sein, wen er ansprechen und erreichen möchte und was demzufolge in den Feldern „Ich suche“ und „Ich biete“ stehen sollte. Nur wer sagt, was er sucht, kann es (ihn) auch finden. Und nur wer sagt, was er zu bieten hat, kann auch von den richtigen Leuten gefunden werden. Es lohnt sich also, sich beim Ausfüllen des Profils und der einzelnen Feldfunktionen Zeit zu nehmen und genau zu überlegen.
  • Individuelle Gestaltungsmöglichkeiten nutzen: Insbesondere Facebook, aber auch die neuen XING-Profile bieten viele Möglichkeiten der individuellen Gestaltung. Besonders das neue Portfolio bei XING ermöglicht es nun, das Profil überzeugend und individuell zu gestalten. Fotos, Links, Downloads, Mitteilungen und vieles mehr bieten Raum für eine klare Positionierung, intensive Einblicke in Charakter und Persönlichkeit sowie für gesellschaftliche Statements. Es lohnt sich, die verschiedenen Möglichkeiten auszuschöpfen, um zu zeigen, was für ein Mensch man ist. Aber Vorsicht: Nicht alles ist immer passend. Der kluge Netzwerker hat deswegen verschiedene Profile für privat und geschäftlich oder aber er hat neben seiner Netzwerkstrategie auch eine Social-Media-Strategie. Inhalte entscheiden, Themenmanagement ist unerlässlich.

 


 

Soziale Netzwerke
Networking
XING
Profi
Visitenkarte
Beziehungsmanagement
Abendveranstaltung
Networking
Statusmeldung

Passende Artikel suchen

Finden Sie weitere Artikel zum Thema "Soziale Netzwerke" - jetzt Suche starten:

Kommentar abgeben

Bei einer Antwort möchte ich per E-Mail benachrichtigt werden

 
 

 

Entdecken Sie business-on.de: