Weitere Artikel
Adressbuchschwindel

Vorsicht Adressbuchschwindel

Die IHK Aachen weist Unternehmer darauf hin, dass viele Unternehmen, die gerade ins Handelsregister eingetragen wurden oder Änderungen vorgenommen haben, oftmals Angebote für gewerbliche Register erhalten. Bei diesen Angeboten ist Vorsicht geboten.

Unternehmer, die ihr Gewerbe an-, umgemeldet oder eine Firma ins Handelsregister eingetragen haben, erhalten oft intransparente Post: Als Absender geben sich angebliche Gewerberegister, Branchenverzeichnisse oder Adressbücher aus. Bei diesen Unterlagen ist Vorsicht geboten: Dubiose Offerten werden oft als Rechnung getarnt. Wer bezahlt, ist meist Betrügern aufgesessen.

Die Industrie- und Handelskammer (IHK) Aachen rät deshalb: Nur die offiziellen Handelsregistereintragungen der Amtsgerichte sind maßgeblich. Andere - sogenannte - Offerten entpuppen sich allzu rasch bei näherem Hinsehen als reine Geldverschwendung, oft im vierstelligen Bereich.

Wer unbedacht unterschrieben hat, sollte postwendend den Vertrag wegen arglistiger Täuschung anfechten und obendrein rein vorsorglich auch noch kündigen. Die IHK Aachen rät davon ab, irgendwelche Zahlungen zu leisten.

(Redaktion)


 


 

Handelsregister
Vorsicht
Adressbuchschwindel

Passende Artikel suchen

Finden Sie weitere Artikel zum Thema "Unternehmen" - jetzt Suche starten:

Kommentar abgeben

Bei einer Antwort möchte ich per E-Mail benachrichtigt werden

 
 

 

Entdecken Sie business-on.de: