Sie sind hier: Startseite Aachen-Euregio Aktuell News
Weitere Artikel
Textilbranche

Arbeit zum Discountpreis

Einblicke in die tristen Arbeitsbedingungen in der Bekleidungsindustrie Asiens von zwei Näherinnen und zwei Wissenschaftler/innen

Obwohl der Einsatz für Arbeitsrechte in Bangladesch regelmäßig mit Einschüchterungen und Verhaftungen beantwortet wird, berichten zwei Näherinnen von den miserablen Arbeitsbedingungen bei Zulieferern deutscher Discounter wie Lidl: In den Fabriken werden die ArbeiterInnen systematisch ausgenutzt. Armutslöhne sind die Regel, freie Gewerkschaften die Ausnahme. Eine Studie der Kampagne für Saubere Kleidung belegt die schweren Arbeitsrechtsverletzungen. Sie war Basis für eine im April 2010 erfolgreich eingereichte Klage gegen den Discounter Lidl.

Vom 2. bis 19. November reisen die Näherinnen auf Einladung der Kampagne für Saubere Kleidung (CCC) durch elf Städte Deutschlands (Reiseplan unter www.saubere-kleidung.de ). Sie werden von dem bangladeschischen Verfasser der Studie und einer Anwältin der indonesischen Nichtregierungsorganisation TURC begleitet, die sich im Rahmen der Kampagne für einen 'Asiatischen Grundlohn' über die Grenzen Asiens hinweg für einen existenzsichernden Lohn einsetzt. So soll einem Ausspielen der Länder untereinander entgegengewirkt werden.

Unter dem Motto "Rechte für Menschen, Regeln für Unternehmen" fordert die Kampagne für Saubere Kleidung von der Bundesregierung und der EU, verbindliche Regeln für Unternehmen einzuführen. Gisela Burckhardt von FEMNET/CCC erklärt: "Freiwillige Zusagen von Unternehmen haben vor Ort in den Fabriken bisher nicht viel gebracht, sondern dienen vor allem den Marketing-Zwecken hierzulande. Sie sind oft reine Schönfärberei."


(Redaktion)


 


 

Regel
Saubere Kleidung
Näherinnen
ArbeiterInnen
Discounter
Arbeitsbedingungen Textilbranche

Passende Artikel suchen

Finden Sie weitere Artikel zum Thema "Kampagne" - jetzt Suche starten:

Kommentar abgeben

Bei einer Antwort möchte ich per E-Mail benachrichtigt werden

 
 

 

Entdecken Sie business-on.de: