Weitere Artikel
arcplan Business Intelligence:

Verbindung von BI und Web 2.0 ermöglicht kollaborative Business Intelligence

Early-Bird-Programm erlaubt umfangreiches Testing vor dem offiziellen Launch. Neuestes Mitglied der arcplan-Produktfamilie erlaubt Informationskonsumenten die vollständige Einbindung in unternehmerische Entscheidungsprozesse. Nutzer finden relevante Informationen in traditionellen BI-Berichten und kontextbezogene, unstrukturierte Informationen aus Drittsystemen in einer Umgebung .


Auch Business Intelligence kann sich dem Web 2.0 nicht mehr verschließen. Der BI-Anbieter arcplan hat dies erkannt und die neue Software arcplan Engage entsprechend ausgestattet.  Ab dem 6. Dezember 2010 werden ausgewählte Teilnehmer die Möglichkeit haben, umfassende Erfahrungen mit der BI-Software der nächsten Generation zu sammeln. arcplan Engage verbindet die bekannten Vorzüge von Business Intelligence mit den bewährten Funktionen des Web 2.0 in Bezug auf Kommunikation und Wissenstransfer. Damit zielt arcplan auf den wachsenden Bedarf an kollaborativer Business Intelligence.

Marktstudien zeigen, dass die Nutzung von BI innerhalb von Unternehmen hohe Priorität genießt. Eine kürzlich veröffentlichte Gartner-Studie zu den Top 10 der strategischen Technologiebereiche für das Jahr 2011 bestätigt, dass BI und Analytics die Schlüsseltechnologien für Unternehmen im Hinblick auf die Verbesserung der Wettbewerbsfähigkeit sind. Die Studie zeigt auf, dass der Trend von standardisierten Analysen wegführt, da diese oft BI-Spezialisten erfordern, hin zu Werkzeugen, die Social Network- und Web 2.0-Funktionen enthalten.

arcplan Engage ermöglicht es Anwendern, auf sämtliche, im Unternehmen verfügbaren Informationen mittels einfach zu nutzender Suchfunktion zuzugreifen. Nutzer können auf die BI-Anwendungen, Dashboards und andere kontextrelevante Informationen, die die IT-Umgebung des Unternehmens bereitstellt, zugreifen, sie kommentieren, bewerten und ihre Erkenntnisse mit anderen Anwendern teilen.  

Nutzer, die mit den Funktionen des Web 2.0 durch Plattformen wie Facebook, Twitter oder LinkedIn vertraut sind, können die neuen Formen der Kommunikation, der Zusammenarbeit und des Wissenstransfers dank der Software umgehend in ihrem Unternehmen einsetzen.

Dem Informationsnutzer dient ein einfacher Web-Browser als Frontend, um Informationen zu veröffentlichen, diese mit zusätzlichen Inhalten (Kommentaren, Tags und Bewertungen) anzureichern oder Berichtsergebnisse in Form von Widgets in neuer Form darzustellen. Die Suchfunktion wird um Möglichkeiten für Empfehlungen, Bookmarks und RSS-Funktionen ergänzt, damit Anwender mit ihren Informationen „in Verbindung“ bleiben.

Interessenten können einfach den Link www.arcplan.de/engage-earlybird aufrufen und dort ihre Anfrage zur Teilnahme am Early-Bird-Programm stellen. Da nur eine begrenzte Zahl von Teilnehmern zugelassen werden kann, sollten in Frage kommende Kandidaten idealerweise die nachfolgenden Kriterien erfüllen:

  • Das Unternehmen hat 2 bis 3 arcplan Enterprise-Applikationen im produktiven Einsatz, 
  • nutzt weitere BI-Lösungen, z. B. SAP BW, BusinessObjects, MicroStrategy oder andere, 
  • hält zusätzliche geschäftsrelevante Informationen in Dokumentenmanagementsystemen oder Portalen, wie Microsoft Sharepoint oder SAP Portal, vor und 
  • kann während der Dauer des Early-Bird-Programms das arcplan-Entwicklungsteam unterstützen.

Das Programm startet am 6. Dezember 2010 und dauert bis zum 31. März 2011. Teilnehmer erhalten direkten Zugang zum arcplan Engage-Team und werden eng in die Produktentwicklungs- und Qualitätsmanagement-Prozesse eingebunden.

(Redaktion)


 


 

Informationsnutzer
Business Intelligence
Engage
Teilnahme
Nutzer
BI-Software
Funktionen

Passende Artikel suchen

Finden Sie weitere Artikel zum Thema "Informationsnutzer" - jetzt Suche starten:

Kommentar abgeben

Bei einer Antwort möchte ich per E-Mail benachrichtigt werden

 
 

 

Entdecken Sie business-on.de: