Sie sind hier: Startseite Aachen-Euregio Lifestyle
Weitere Artikel
Sinkende Arbeitslosigkeit

Positive Konjunkturaussichten - Reisen werden teurer

Beste Nachrichten vom Arbeitsmarkt und günstige Konjunkturaussichten: Beflügelt vom wirtschaftlichen Aufschwung und einem früher als angenommen eingetretenen Ende der Wirtschafts- und Finanzkrise werden nach Einschätzung der deutschen Reiseindustrie mehr Bundesbürger im kommenden Jahr die Koffer packen und in Urlaub fahren. Wehrmutstropfen dabei: Reisen wird wohl teurer werden.

Bei einer am Sonntag veröffentlichten Erhebung unter Entscheidern der deutschen Reiseindustrie äußerten 95 Prozent aller Befragten die Meinung, dass sich die allgemeine gute Stimmung am Arbeitsmarkt und die Entwicklung der Konjunktur besonders positiv auf das Reiseverhalten der Bundesbürger auswirken wird.

In der im Auftrag des Travel Industry Club von dem auf die Touristik spezialisierten Marktforschungs- und Beratungsunternehmen Trendscope erhobenen Umfrage vertraten 90 Prozent der Befragten die Ansicht, dass die günstigen Perspektiven direkt zu einer Steigerung der Urlaubsreisen führen werden. Die überwiegende Mehrheit der in dem "TOP 500 Entscheider-Panel der Reiseindustrie" zusammengefassten Manager gehen auch davon aus, dass die Deutschen mehr Geld für ihren Urlaub ausgeben werden. Nur 31 Prozent der Befragten gehen davon aus, dass die Deutschen ihr Budget für Urlaubsreisen nicht erhöhen werden.

75 Prozent der befragten Manager sind der Meinung, dass Reisedestinationen im Ausland von der allgemein positiven Stimmungslage profitieren werden. Nur 25 Prozent der Befragten gehen nicht davon aus, dass Urlaubsreisen ins Ausland populärer werden. Einig sind sich die Manager der deutschen Reiseindustrie in der Einschätzung, dass die Urlaubsreise im kommenden Jahr teurer sein wird. Die Frage, ob der Urlaub angesichts von allgemeinen Preissteigerungen, neuen Steuern und Abgaben insgesamt teurer wird, beantworteten 94 Prozent aller Befragten mit "Ja" oder "Eher Ja".

Nach Einschätzung der befragten Manager kommt der Reiseindustrie beim konjunkturellen Aufschwung eine besondere Rolle zu. 84 Prozent der befragten Teilnehmer am "TOP 500 Entscheider-Panel der Reiseindustrie" vertreten die Ansicht, dass der Tourismus ein Motor für den Arbeitsmarkt in Deutschland ist. An der Umfrage hatten sich Ende Oktober über 250 Entscheider beteiligt.

(Redaktion)


 


 

Reiseindustrie
Befragten
Entscheider
Urlaubsreise
Manager
Einschätzung
Urlaub
Deutschen
Arbeitsmarkt

Passende Artikel suchen

Finden Sie weitere Artikel zum Thema "Reiseindustrie" - jetzt Suche starten:

Kommentar abgeben

Bei einer Antwort möchte ich per E-Mail benachrichtigt werden

 
 

 

Entdecken Sie business-on.de: