Weitere Artikel
  • 26.03.2014, 10:04 Uhr
  • |
  • Aachen-Euregio
Ernährung

Natürliche Nahrungsmittelergänzungen

Eine gesunde Ernährung ist Grundvoraussetzung für einen geregelten Nährstoffhaushalt. Ab und zu kommt es jedoch vor, dass man sich einseitig ernährt oder einen zusätzlichen Nährstoffbedarf hat. In diesem Fall helfen Nahrungsergänzungsmittel, die Reserven wieder mit allen lebenswichtigen Ballaststoffen, Spurenelementen und Mineralstoffen aufzufüllen.

Dem Körper die wichtigsten Stoffe wieder zuführen

Bei der Vielzahl industriell hergestellter Nahrungsmittel befürchten viele Menschen einen Mangel an lebenswichtigen Nährstoffen. Natürliche Nahrungsergänzungsmittel sind eine Möglichkeit, seine körpereigenen Reserven auf biologisch verträglichem Wege wieder aufzufrischen. Ein Mann, der sich hierfür besonders stark einsetzt, ist Dr. Reinhard Hittich. Im Internet kann man sich über Jobs bei Dr. Hittich informieren.

Für wen sind Nahrungsergänzungen wichtig?

Entgegen der landläufigen Meinung begegnet man mit Nahrungsergänzungen nicht nur Mangelerscheinungen. Für einige Menschen können sie prinzipiell sinnvoll sein. Zu nennen sind hier in erster Linie schwangere Frauen. Da sie ihr Kind mitversorgen müssen, haben sie einen höheren Nährstoffbedarf. Auch ältere Menschen profitieren von Nahrungsergänzungen. Häufig haben sie nur wenig Appetit und Schwierigkeiten beim Essen. Die leicht zu verabreichenden Zusatznährstoffe verhindern Mangelerscheinungen. Je nach Ausgangslage sind Ergänzungsmittel für chronisch kranke Menschen zu empfehlen. Hier ist allerdings die Krankengeschichte zu berücksichtigen.

Rechtliche Einschränkungen

Nahrungsergänzungen darf auf werblichem Wege keine krankheitsheilende Wirkung nachgesagt werden. Als Ergänzungen gelten sie nur, solange sie physiologische Effekte, nicht aber pharmakologische Wirkungen hervorrufen. In diesem Fall müssten sie als zulassungspflichtige Medikamente ausgezeichnet werden. Wer sich in Behandlung befindet und andere Medikamente nimmt, sollte mit seinem Arzt auf jeden Fall über Gegenanzeigen sprechen. Andernfalls könnte es zu schweren Wechselwirkungen mit bestimmten chemischen Wirkstoffen kommen.

(Redaktion)


 


 

Nahrungsergänzungen
Menschen
Nährstoffbedarf
Ergänzungen
Mangelerscheinungen
Medikamente
Mineralstoffen
Wechselwirkungen
Wege

Passende Artikel suchen

Finden Sie weitere Artikel zum Thema "Nahrungsergänzungen" - jetzt Suche starten:

Entdecken Sie business-on.de: