Sie sind hier: Startseite Aachen-Euregio Aktuell News
Weitere Artikel
  • 12.11.2010, 19:18 Uhr
  • |
  • Düsseldorf/Krefeld/Mönchengladbach/Aachen
  • |
  • 0 Kommentare
S-UBG AG

Rheinischer Mittelstands-Fonds rettet Gießerei Ergocast

Neue Chance für die Gießerei Ergocast: Investoren aus dem Rheinland und aus München engagieren sich in dem Not leidenden Eifel-Unternehmen.

Die S-UBG AG, der Beteiligungsfonds für mittelständische Unternehmen in der Region Aachen, Krefeld und Mönchengladbach, und die Invest Kapital Holding AG, München, haben gemeinsam mit dem Management zum 1. November 2010 sämtliche Anteile an Ergocast (Jünkerath/ Eifel) übernommen und dem Unternehmen und den Mitarbeitern nach der Insolvenz eine neue Perspektive gegeben.

Ergocast hatte Anfang 2010 nach der schweren Wirtschaftskrise Insolvenz angemeldet. Das Beteiligungskapital und das operative Know-how sollen die begonnene Sanierung der im September 2010 neu gegründeten Ergocast-Gruppe sichern. „Damit erhalten wir rund 200 der vormals 250 Arbeitsplätze“, sagt Horst Gier, Vorstandsmitglied der S-UBG AG. 

Ergocast ist eine Eisengießerei, die im Wesentlichen komplexen, hochwertigen Eisen – und Sphäroguss im Maschinenformguss und im großen Handformguss mit Gewichten von bis zu 50to pro Teil produziert. Kunden stammen vor allem aus dem Maschinen- und Schwermaschinenbau.

Die Strategie mit den neuen Investoren zielt darauf ab, den technischen Stand durch Investitionen zu verbessern und die Arbeitsprozesse zu optimieren.

(Redaktion)


 


 

Eifel-Unternehmen
Investitionen
München
Ergocast
Gießerei Ergocast
S-UBG AG

Passende Artikel suchen

Finden Sie weitere Artikel zum Thema "Eifel-Unternehmen" - jetzt Suche starten:

Kommentar abgeben

Bei einer Antwort möchte ich per E-Mail benachrichtigt werden

 
 

 

Entdecken Sie business-on.de: