Sie sind hier: Startseite Aachen-Euregio Aktuell
Weitere Artikel
Besuch aus Japan

Japanische Delegation begeistert von der integrativen Kita Jackstraße

Es war wohl die gute Arbeit in der städtischen integrativen Kindertagesstätte Jackstraße, die jetzt dazu führte, das eine japanische Delegation zu Besuch in der Einrichtung in Aachen-Brand war.

Die siebenköpfige Gruppe aus Hiroshima bestand aus Sozial - und Heilpädagogen sowie Hochschullehrern, die bei der Katholischen Hochschule Aachen zu Gast waren.

Unter der Leitung von Dr. Ansgar Stracke-Mertes, Prof. Dr. Mariannne Genenger-Stricker von der Katholische Hochschule und Prof. Dr. Hiromitsu Mihara lernten die Besucher in der Kita Jackstrasse die integrativen Konzepte in Deutschland kennen, um viele Ideen mit nach Japan zu nehmen, wo Integration und Inklusion gerade etabliert werden.

Inge Quentin vom Fachbereich Kinder, Jugend und Schule der Stadt Aachen und Petra Wiegand, Leiterin der Kita sowie die Heilpädagogin und die Therapeuten der Einrichtung präsentierten Finanzierungsmodelle, Konzepte und Tagesabläufe in der Kita. Bei Vorträgen und dem anschließenden Rundgang - bei dem den Besuchern der Alltag in der Einrichtung gezeigt wurde - wurden die Ideen der integrativen Pädagogik deutlich: Handeln statt behandeln, gewähren statt vorenthalten, pädagogisch differenzieren statt aussondern.

(Redaktion)


 


 

Besuch
Einrichtung
Kita Jackstrasse
Katholische Hochschule
Kita
Prof

Passende Artikel suchen

Finden Sie weitere Artikel zum Thema "Besuch" - jetzt Suche starten:

Kommentar abgeben

Bei einer Antwort möchte ich per E-Mail benachrichtigt werden

 
 

 

Entdecken Sie business-on.de: