Sie sind hier: Startseite Aachen-Euregio Aktuell News
Weitere Artikel
Strom

Deutsch/Niederländische Kooperation zur grenzüberschreitenden Elektromobilität in Europa

Die deutsche Initiative zum flächendeckenden Stromladen für Elektromobile „ladenetz.de“ und ihr niederländisches Pendant „e-laad.nl“ haben eine Kooperation zum länderübergreifenden “Strom-Roaming“ abgeschlossen.

Damit ermöglichen die den Initiativen angeschlossenen Partner ihren Kunden, auch im jeweils anderen Land ihr Elektro-Fahrzeug zuverlässig und komfortabel zu autorisieren, mit Strom zu betanken und abzurechnen. Ladenetz.de und e-laad.nl besetzen so eine Vorreiterrolle und ermöglichen erstmals in Europa das Länder übergreifende Strom laden. „Ich freue mich, dass es durch die im Modellprojekt Smart Wheels entwickelte Technik erstmals möglich ist, grenzüberschreitend Strom zu laden und abzurechnen.

Das ist ein wichtiger Schritt hin zur europaweiten und grenzenlosen Elektromobilität“, unterstreicht Dr. Andreas Goerdeler, Referatsleiter Entwicklung konvergenter IKT im Bundesministerium für Wirtschaft und Technologie (BMWi), die Bedeutung dieser Kooperation.

Bei ladenetz.de handelt es sich um eine Kooperation deutscher Stadtwerke zur Einführung, Weiterentwicklung und Förderung von Elektromobilität. Ladenetz.de ist ein unmittelbares Ergebnis des Modellprojekts Smart Wheels aus dem vom BMWi geförderten Technologieprogramm „IKT für Elektromobilität“. E-laad.nl ist ein Zusammenschluss der niederländischen Verteilnetzbetreiber. Gemeinsam haben die Partner die technischen und wirtschaftlichen Voraussetzungen für das länderübergreifende Stromladen in der Euregio Rhein-Maas und bei allen Partnern geschaffen. Verwendet werden eine einheitliche Stecktechnologie (IEC 62196 genannt „Mennekes“), sowie RFID-Karten als Ladekarte (Mifare-Classic kompatibel). Darüber hinaus wurden einheitliche Parameter für den Austausch von Informationen zur Autorisierung an den Ladestationen festgelegt.

Maxime Verhagen, niederländischer Minister für Wirtschaft, Landwirtschaft und Innovation: „Ich freue mich über diese grenzüberschreitende Initiative auf dem Gebiet des Elektroverkehrs. Grenzüberschreitende Zusammenarbeit ist wichtig, um Hindernisse für die Einführung des Elektroautos zu beseitigen. Es ist ermutigend zu sehen, dass sich öffentliche und private Parteien zusammenschließen, um die Austauschbarkeit von Zahl- und Ladesystemen für Elektroautos an beiden Seiten der Grenze möglich zu machen.“

Die Zusammenarbeit von e-laad.nl und ladenetz.de zielt auf die gemeinsame Unterstützung von Elektromobilität in Städten und Gemeinden, den nachhaltigen Austausch von Feldversuchs-Daten und die Weiterentwicklung von Informationstechnologie für eine grenzüberschreitende Elektromobilität ab. „Nachhaltige Mobilität und Umweltschutz kennen keine Landesgrenzen. Mit dieser Kooperation setzen wir ein gemeinsames Zeichen und bereiten grenzüberschreitender Elektromobilität den Weg. Neben dem Technologie-Standort Aachen sind wir durch die Euregio Maas-Rhein natürlicher Motor für eine europäische Elektromobilität“, sagt Andreas Pfeiffer, Geschäftsführer der deutschen smartlab Innovationsgesellschaft, die mit ihren Stadtwerkemüttern hinter dem Konzept ladenetz.de steht.

„Unsere Kooperation ist darauf ausgerichtet, Elektromobilität so einfach und verbraucherfreundlich wie möglich zu machen. Nur so lässt sich die Akzeptanz und die Nutzung von Elektromobilen steigern“, erläutert Arjan Wagers, Leiter Forschung und Entwicklung bei e-laad.nl. „Unser Ziel ist, dass Kunden ihr Elektrofahrzeug mit ihrer Karte überall laden können. Im ersten Schritt wird das nur im grenznahen Bereich funktionieren. Aber mittelfristig soll die europaweite Abrechnung genauso einfach wie das Abheben mit der EC-Karte werden. Ich bin stolz auf die Kooperation mit ladenetz.de und die Vorreiterrolle, die wir bei dieser Entwicklung einnehmen.“


(Redaktion)


 


 

Elektromobile
Kooperation
Entwicklung
Parameter
Austausch
Initiative
Deutschland
Niederlande

Passende Artikel suchen

Finden Sie weitere Artikel zum Thema "Elektromobile" - jetzt Suche starten:

Kommentar abgeben

Bei einer Antwort möchte ich per E-Mail benachrichtigt werden

 
 

 

Entdecken Sie business-on.de: