Sie sind hier: Startseite Aachen-Euregio Aktuell News
Weitere Artikel
Luftfracht

Luftfracht sicherer machen

Luftfracht-Profiling mit Fuzzy Logic - Erprobte Verfahren aus der Kreditkarten-Betrugsprävention können Luftfracht sicherer machen

Nach den jüngsten Anschlagsversuchen mit per Luftfracht transportierten Sprengstoffpaketen, stehen zwei politische Forderungen und ein Einwand im Raum: Die Kontrolldichte von Luftfracht zu erhöhen - heute wird nur rund ein Prozent kontrolliert - und das "Profiling", also das Identifizieren von verdächtigen Frachtstücken, zu optimieren. Gleichzeitig warnt die Wirtschaft vor zu hohen Sicherheitsvorkehrungen, die Frachtkosten und Transportzeiten in die Höhe treiben.

Eine Lösung, die Sicherheit und Wirtschaftlichkeit vereint, bieten auf Fuzzy Logic basierende Profiling-Verfahren, die sich in der Prävention von Kreditkartenbetrug bereits bewährt haben. Bei Banken und Kreditkartenunternehmen kontrolliert Software, die mit Fuzzy Logic arbeitet, innerhalb von einer Sekunde 2000 Kreditkartentransaktionen und die jeweils 100 davor getätigten Transaktionen. Aus den Transaktions- und Bewegungsmustern erkennt die Software betrugsverdächtige Transaktionen und kann sie blockieren. Dabei kommt es nicht nur darauf an, die tatsächlichen Betrugsversuche zu identifizieren, sondern auch, möglichst wenige korrekte Transaktionen zu verhindern.

"Die gleichen Verfahren sind für das Profiling von Luftfracht anwendbar", erklärt Dr. Andreas Meyer, der bei INFORM für den Bereich Risk & Fraud verantwortlich ist. "Aus der Kombination von Absender, Adressat, Aufgabeort, Frachtdeklaration, Versandhistorie und anderen Angaben kann eine auf Fuzzy Logic zurückgreifende Software verdächtige Frachtgutstücke schon bei der elektronischen Erfassung identifizieren und eine Kontrolle auslösen", erläutert Dr. Andreas Meyer, die Funktionsweise. Damit ließen sich bei einer wirtschaftlich vertretbaren Kontrolldichte die Luftfrachtwege hinreichend sichern.

Falls sich die Bundesregierung mit ihrem Fünf-Punkte-Plan für Luftfrachtsicherheit in der EU durchsetzt und die Sicherheitsbehörden elektronischen Zugriff auf die Datenbanken der Logistik -Konzerne mit Absendern, Adressaten und Frachtdeklarierungen erhalten, könnte eine Fracht-Profiling-Software EU-weit implementiert werden. Ebenso ist es denkbar, dass die Frachtkonzerne ähnlich wie Banken solche Lösungen in ihren Unternehmen installieren und dafür etwa ein Sicherheitszertifikat erhalten.


(Redaktion)


 


 

Luftfracht
Transaktionen
Fuzzy Logic
Kontrolldichte
Sicherheitsbehörden
Kreditkartentransaktionen
Andreas Meyer
Profiling

Passende Artikel suchen

Finden Sie weitere Artikel zum Thema "Luftfracht" - jetzt Suche starten:

Kommentar abgeben

Bei einer Antwort möchte ich per E-Mail benachrichtigt werden

 
 

 

Entdecken Sie business-on.de: