Weitere Artikel
Tablet

Das Playbook kommt erst nächstes Jahr

Wie das Wallstreet-Journal mitteilt, kommt das Tablet vom Blackberry-Hersteller RIM erst Anfang nächsten Jahres auf den Markt.

Der Name des Tablet lautet Playbook und nicht wie anfangs vermutet Blackpad.

Der iPad-Konkurrent wird kleiner als das iPad sein. Die Bildschirmdiagonale wird sieben Zoll betragen und wird Flash-Dateien abspielen können. Außerdem wird das Playbook mit einem USB-Anschluss und zwei Kameras für Videotelefonate ausgestattet sein.

Das Tablet von RIM soll 400 Gramm schwer und etwa einen Zentimeter dick sein. Eine W-LAN-Anbindung soll vorhanden sein, aber zunächst ohne Mobilfunk-Möglichkeiten.

In den USA ist das Tablet des Blackberry-Herstellers ab Anfang 2011 erhältlich. In allen anderen Regionen muss man noch bis ins zweite Quartal des kommenden Jahres warten.

(Redaktion)


 


 

Playbook
Black-Pad
Tablet
iPad
Apple
Blackberry
RIM
Bildschirmdiagonale
Videotelefonate
USB

Passende Artikel suchen

Finden Sie weitere Artikel zum Thema "Playbook" - jetzt Suche starten:

Kommentar abgeben

Bei einer Antwort möchte ich per E-Mail benachrichtigt werden

 
 

 

Entdecken Sie business-on.de: