Sie sind hier: Startseite Finanzen Aktien & Fonds
Weitere Artikel
Aktie

Apple-Aktie: endlich wieder eine Innovation?

Wie Apple Insider jüngst bekannt gab, erhielt Apple das Patent für den gebogenen Touch-Screen. Durch einen neuen Touch-Sensor soll eine höhere Präzision bei weniger Verformungen als bisher möglich sein. Gestern verzeichnete die Apple-Aktie einen leichten Rückgang von 0,82 Prozent.

Neue Technologie

Die neuen Displays sollen aus mehreren Stapelschichten bestehen. Die geringe Dicke der Dünnfilmleiter macht es erforderlich, dass der Fertigungsprozess bei geringer Hitze erfolgt. Apple legt in der Dokumentation des Herstellungsprozesses dar, dass der Dünnfilm im flachen Zustand über ein flexibles Substrat gelegt werden soll. Das Material werde erst nach der Integration der Elektroden geformt und erhitzt. Der Touch-Sensor wird dadurch gekrümmt, ohne deformiert zu werden.

Vorteile krummer Displays

Die Experten von Display-Mate betonen die Vorzüge gebogener Touch-Oberflächen. Am Beispiel des bereits erhältlichen Galaxy Round erläuterten sie, dass die Privatsphäre des Nutzers stärker gewahrt bleibe. Beträgt die Krümmung auch lediglich 2,66 mm, so erschwert sie es Nebenstehenden doch, auf den Bildschirm zu schauen. Darüber hinaus wird einfallendes Licht vom Anwender weg gebrochen. Störende Reflexionen werden verhindert.

(FN)


 


 

Touch-Sensor
Apple-Aktie
Dünnfilm

Passende Artikel suchen

Finden Sie weitere Artikel zum Thema "Apple" - jetzt Suche starten:

Kommentar abgeben

Bei einer Antwort möchte ich per E-Mail benachrichtigt werden

 
 

 

Entdecken Sie business-on.de: