Sie sind hier: Startseite Finanzen Aktien & Fonds
Weitere Artikel
Aktie

Apple-Aktie: Kann das gut gehen?

Der iPhone- und iPad-Hersteller sieht sich zunehmendem Druck ausgesetzt. Großaktionär Carl Icahn drängte Apple-Chef Tim Cook, Anteile im Wert von 150 Milliarden Euro zurückzukaufen. Dadurch soll der schwache Kurs der Aktie stabilisiert werden. Aktuell reagiert der Kurs mit einem Plus von 2,05 Prozent. Der Anteil steht bei 360,33 Euro.

Ein Treffen mit Folgen

Mit einem Paket von 150 Milliarden Euro würde Apple in wesentlich umfangreicherem Maß Anteile zurückkaufen als bisher angekündigt. Der Großaktionäre Icahn hatte bereits im August angekündet, groß bei dem Soft- und Hardware-Konzern einzusteigen. Der US-amerikanische Multimilliardär ist bekannt dafür, hohe Investmentwerte aktiv und aggressiv mitzugestalten. Durch Rückkäufe von Aktien steigt in der Regel der Kurs. Geht man auf den Vorstoß von Icahn ein, winken ihm hohe Gewinne.

Gespräch mit Hindernissen

Bislang ist unklar, wie sich Tim Cook entscheiden wird. Branchenkenner gehen davon aus, dass er die Forderung ablehnt. Geplant ist bisher, bis 2015 100 Milliarden Dollar an die Aktionäre auszuschütten. Dem Interesse der Aktionäre an dem Gesamtvermögen von 146,6 Milliarden Dollar kommt Cook damit mehr entgegen als sein Vorgänger Steve Jobs. Icahn gab an, dass sein Anteil am Unternehmen sich auf 2 Milliarden Dollar belaufe.

(FN)


 


 

Apple-Aktie
Dollar
Kurs
Anteil
Aktie
Icahn

Passende Artikel suchen

Finden Sie weitere Artikel zum Thema "Apple" - jetzt Suche starten:

Kommentar abgeben

Bei einer Antwort möchte ich per E-Mail benachrichtigt werden

 
 

 

Entdecken Sie business-on.de: