Sie sind hier: Startseite Finanzen Aktien & Fonds
Weitere Artikel
Aktie

Apple-Aktie: So gut können Nachrichten tun

In den letzten Wochen hatte die Apple-Aktie zu kämpfen. Immer wieder wurde darüber spekuliert, ob es für die Papiere nur noch eine Richtung, und zwar den Kurs nach unten gibt. Doch nun scheint sich langsam aber sicher eine Wende einzustellen. Dabei sind es in erster Linie gute Nachrichten, die die Aktien von Apple beflügeln.

So scheint der US-Konzern derzeit an einer preiswerteren Variante seines iPhones zu arbeiten. Wie der Apple-Zulieferer Pegatron bekanntgegeben hat, wird er seine Belegschaft innerhalb der zweiten Jahreshälfte deutlich ausbauen. Sie soll um 40 Prozent erhöht werden. Aktuell werden von dem Konzern in China rund 100.000 Mitarbeiter beschäftigt.

Zuletzt hatten Zulieferer berichtet, dass Apple aktuell offenbar an einem billigeren iPhone arbeitet. Dadurch sollen vor allem weniger kaufkräftige Kunden, wie sie in den Emerging Markets zu finden sind, erfolgreich angesprochen werden. Wie bekannt wurde, soll ein japanischer Zulieferer das neue Display für das preiswerte iPhone ab Mai zunächst in einer Kleinserie und schließlich bereits ab Juni in einer Großserie produzieren. Charles Lin, Finanzchef von Pegatron, räumte bereits ein, dass das Unternehmen wohl etwa 60 Prozent seiner gesamten Erlöse im zweiten Halbjahr erwirtschaften wird.

(FN)


 


 

Apple-Aktie
Zulieferer

Passende Artikel suchen

Finden Sie weitere Artikel zum Thema "Apple" - jetzt Suche starten:

Kommentar abgeben

Bei einer Antwort möchte ich per E-Mail benachrichtigt werden

 
 

 

Entdecken Sie business-on.de: