Sie sind hier: Startseite Finanzen Aktien & Fonds
Weitere Artikel
Aktie

Deutsche Bank-Aktie: Düstere Aussichten

Die anhaltenden Negativentwicklungen der Deutschen Bank haben ihren Niederschlag in der Bilanz gefunden. Im Schlussquartal des vergangenen Jahres verzeichnete Deutschlands größtes Kreditinstitut hohe Verluste. Der Kurs des Deutsche-Bank-Titels fiel am letzten Handelstag um 0,57 Prozent auf 39,34 Euro.

Tief in den roten Zahlen

Es waren nicht zuletzt die andauernden Rechtsstreitigkeiten und das schwächelnde Investmentbanking, die der Deutschen Bank im letzten Quartal erhebliche Fehlbeträge bescherten. Bei der gestrigen Veröffentlichung der Zahlen sprach man von einem Negativwert von annähernd einer Milliarde Euro. Der Verlust vor Steuern beläuft sich auf etwa 1,2 Milliarden Euro.

Analysten enttäuscht

Obwohl der Überschuss mit 1,1 Milliarden Euro 315 Millionen über dem schwachen Vorjahresergebnis liegt, haben sich die Analysten mehr erwartet. Gründe für die schlechten Zahlen waren das schwächelnde Anleihengeschäft, Rückstellungen für Rechtsstreitigkeiten und die hohen Kosten im Risikoabbau.

Schnelle Genesung nicht in Aussicht

Die beiden Vorstandsvorsitzenden Jürgen Fitschen und Anshu Jain sind zwar zuversichtlich, dass alle Ziele bis 2015 erreicht werden, doch rechne man 2014 weiterhin mit Herausforderungen. Angesichts der weiterhin für Prozesse bereitgehaltenen Rückstellungen in Höhe von 2,5 Milliarden Euro sind auch die meisten Analysten dieser Auffassung.

(FN)


 


 

Deutsche Bank
Deutsche Bank-Aktie
Zahlen
Rechtsstreitigkeiten
Verlust
Rückstellungen

Passende Artikel suchen

Finden Sie weitere Artikel zum Thema "Deutsche Bank" - jetzt Suche starten:

Kommentar abgeben

Bei einer Antwort möchte ich per E-Mail benachrichtigt werden

 
 

 

Entdecken Sie business-on.de: