Sie sind hier: Startseite Finanzen Aktien & Fonds
Weitere Artikel
Aktie

Deutsche Bank-Aktie: endlich gute Neuigkeiten

Die laufende Woche könnte ganz im Zeichen der Banken stehen. Hierauf lässt die Spitzenstellung der beiden größten deutschen Finanzinstitute im DAX schließen. Während die Commerzbank im Xetra-Handel um 5,5 Prozent auf 13,38 Euro zulegt, zieht der Deutsche-Bank-Titel mit.

Der Kurs steigt

Bis zum Ende des Handelstages legte die Deutsche Bank um satte 4,7 Prozent zu. Damit steht der Titel bei 38,56 Euro. Einen maßgeblichen Anteil an der Entwicklung haben positive Neuigkeiten aus Basel. Demnach heiße es, der Ausschuss für Bankenaufsicht plane eine Lockerung der Richtlinien für Kapitalanforderungen. Die für das Jahr 2018 vorgesehene Verschuldungsquote solle weit geringer ausfallen, als es ursprünglich erwartet wurde. Dadurch wird künftig weniger Eigenkapital notwendig sein.

Erleichterung bei Anlegern

Mit Bekanntwerden der Neuigkeit stuften zahlreiche Experten die Banken herauf und veröffentlichten Kaufempfehlungen. Dies betraf vor allem die Deutsche Bank, deren Anleger nun etwas beruhigter bezüglich der Verschuldungsquote sein können. Empfehlungen gibt es unter anderem von Barclays und Morgan Stanley. Letztere Bank hebt das Kursziel auf bis zu 41 Euro an. Wie sich die Aktien weiterentwickeln, wird sich in den kommenden Tagen entscheiden, wenn die amerikanischen Großbanken ihre Quartalsberichte veröffentlichen.

(FN)


 


 

Deutsche Bank
Neuigkeit
Deutsche Bank-Aktie
Verschuldungsquote
Banken

Passende Artikel suchen

Finden Sie weitere Artikel zum Thema "Deutsche Bank" - jetzt Suche starten:

Kommentar abgeben

Bei einer Antwort möchte ich per E-Mail benachrichtigt werden

 
 

 

Entdecken Sie business-on.de: