Sie sind hier: Startseite Finanzen Aktien & Fonds
Weitere Artikel
Aktie

Siemens-Aktie: Wird jetzt ausgeräumt?

In den Führungskreisen der Siemens AG denkt man offenbar über einen Verkauf von VAI Metals Technologies nach. Dies teilte Bloomberg News Bezug nehmend auf drei mit den internen Vorgängen vertraute Personen mit.

7.000 Mitarbeiter betroffen

Siemens-Vorstandschef Joe Kaeser prüft aktuell verschiedene Sparten des Konzerns. Bei VAI Metals Technologies sind 7.000 Mitarbeiter beschäftigt. Der 2005 erworbene Geschäftsbereich ist in Linz ansässig. Einer Einschätzung des Analysten Gael de Bray von der Société Générale SA zufolge könnte eine 800-Millionen-Euro Bewertung möglich sein. Siemens selbst gibt keine Geschäftsdaten aus.

Entscheidung möglicherweise nahe

Insidern zufolge gehört VAI nicht zum Kerngeschäft von Siemens. Als Entscheidungstermin für oder gegen einen Verkauf stehe die erste Hälfte des nächsten Jahres im Raum. Aus Siemens-Kreisen gab man noch keine konkreten Auskünfte.

Stabilität durch Verkauf

In jüngster Vergangenheit hat Siemens bereits mehrfach Verkäufe von Geschäftsbereichen in Betracht gezogen. Im letzten Monat wurde die Entscheidung getroffen, Teile der Sparte Wassertechnik zu verkaufen. Der Zuschlag ging an AEA Investors. Der Preis belief sich auf 640 Millionen Euro.

(FN)


 


 

Siemens
Entscheidungstermin
VAI Metals Technologies
Geschäftsbereich

Passende Artikel suchen

Finden Sie weitere Artikel zum Thema "Siemens" - jetzt Suche starten:

Kommentar abgeben

Bei einer Antwort möchte ich per E-Mail benachrichtigt werden

 
 

 

Entdecken Sie business-on.de: