Sie sind hier: Startseite Aktuell

Aktuell

Andreas Gauger präsentiert in München den Internet-Service „Finalfolder“.

Ex-Vorstände von 1&1

Andreas Gauger und Achim Weiß: Internetservice bringt ausufernde Mailboxen unter Kontrolle

Der als Verfechter des bedienerfreundlichen Webhostings bekannte Ex-Vorstand des Internet-Providers 1&1 Andreas Gauger macht wieder von sich Reden: Zusammen mit seinem Kollegen Achim Weiß entwickelte er den Internetservice „Finalfolder“, der ausufernde Mailboxen auf intelligente Weise strukturiert.  mehr auf www.business-on.de/muenchen
Logo Deutsch-Türkisches Forum Stuttgart

Deutsch-Türkisches Forum

Deutsch-Türkisches Forum Stuttgart feiert zehnjähriges Bestehen

Deutsche und türkische Stuttgarter einander näher zu bringen und die zeitgenössische türkische Kultur hierzulande bekannter zu machen, mit diesen Zielen startete vor zehn Jahren das Deutsch-Türkische Forum Stuttgart (DTF). Die deutsch-türkische Bürgerinitiative feierte dies mit einer eindrucksvoll positiven Bilanz ihres zehnjähriges Bestehen.  mehr auf www.business-on.de/gte
Kampagnenmotiv mit dem Titel Schach der Zukunft

Hannover

Wirtschaftsstandort mit Zukunft

Auf der Immobilienmesse Expo Real in München wirbt die Region Hannover unter dem Motto „Zukunftsstrategien - Ideen für den Standort von Morgen - City 2020“. Damit möchte sich Hannover als starken Wirtschafts- und Immobilienstandort präsentieren.  mehr auf www.business-on.de/nds-ost
HRE braucht weitere sieben Milliarden Euro vom Bund!

Das Faß ohne Boden

HRE braucht weitere sieben Milliarden Euro vom Bund!

Die schwer angeschlagene Bank Hypo Real Estate (HRE) benötigt weitere staatliche Finanzmittel in Höhe von sieben Milliarden Euro. Dies sei notwendig, um eine Kernkapitalquote von mindestens zehn Prozent zu erreichen, teilte Vorstandschef Axel Wieandt am Montag, 05.10.09 bei einer außerordentlichen Hauptversammlung des Immobilien- und Staatsfinanzierers in München mit.  mehr auf www.business-on.de/muenchen
10 Gründe sich in wirtschaftlich schwierigen Zeiten mit Open Source zu beschäftigen

Krisenhelfer Open Source

10 Gründe sich in wirtschaftlich schwierigen Zeiten mit Open Source zu beschäftigen

Angesichts der Wirtschaftskrise verspüren IT-Verantwortliche derzeit vor allem eines: Kostendruck. Gewinner der Krise sind deswegen Produkte und Lösungen, die helfen, Kosten einzusparen, und die gleichzeitig einen hohen Grad an Flexibilität erlauben.  mehr auf www.business-on.de/hamburg

 

Entdecken Sie business-on.de: