Sie sind hier: Startseite Aktuell

Aktuell

Arcandor geht die Luft aus

Arcandor

Arcandor geht die Luft aus

Kein schönes Ende: Mit dem gestern ausgebrochenen Streit der Banken über die verbliebenen Thomas-Cook-Anteile dürfte für den insolventen Touristik- und Handelskonzern endgültig die letzte Runde im Überlebenskampf eingeläutet worden sein. Durch das Vorpreschen der BayernLB hat Insolvenzverwalter Klaus Hubert Görg kaum noch Chancen, den Konzern mit seinen 50.000 Beschäftigten zu erhalten.  mehr auf www.business-on.de/mittelfranken
27 Parteien mit Landeslisten bei der Bundestagswahl 2009

Bundestagswahl 2009

27 Parteien mit Landeslisten bei der Bundestagswahl 2009

Wie der Bundeswahlleiter mitteilt, hat sich der Bundeswahlausschuss am 6. August 2009 in einer Beschwerdeverhandlung mit der Nichtzulassung von vier Landeslisten befasst. Im Einzelnen richteten sich die Beschwerden gegen die Nichtzulassung der Landeslisten folgender Vereinigungen: -Partei für Arbeit, Rechtsstaat, Tierschutz, Elitenförderung und basisdemokratische Initiative (Die PARTEI) in Hamburg, -DIE GRAUEN - Generationspartei (DIE GRAUEN) in Berlin, -BPA-Die Bürgerpartei für "ALLE" (BPA) in Nordrhein-Westfalen, -Freie Union (keine Kurzbezeichnung) in Bayern. Sämtliche Beschwerden wurden zurückgewiesen; insoweit wurden die Entscheidungen der Landeswahlausschüsse vom 31. Juli 2009 bestätigt.  mehr auf www.business-on.de/muenchen

Hypo Real Estate (HRE)

Kläger fordert über 300 Millionen Euro Schadenersatz von Hypo Real Estate!

Rund 300 Millionen Euro Schadenersatz fordert Anwalt Christian Wefers vom angeschlagenen Immobilienfinanzierer Hypo Real Estate (HRE). Der Kläger wirft der inzwischen mehrheitlich in staatlichem Besitz befindlichen Bank vor, die Aktionäre nicht über anfallende Verluste informiert und mit falschen Informationen getäuscht zu haben. Beim Verhandlungsauftakt am Donnerstag vor dem Münchner Landgericht I verpflichteten die Richter den Kläger jedoch, den Antrag nachzubessern. Eine Entscheidung soll am 14. Januar 2010 fallen.  mehr auf www.business-on.de/muenchen
Auch in Social Networks ist Schlämmer höchst erfolgreich: seine offizielle StudiVZ-Gruppe hat rund 30.000 Mitglieder

Kommentar von Jens Dirksen

Horst Schlämmer und die Politik - Letzte Ausfahrt Wunderland

Das ist Postmoderne: Die Ironie der Geschichte besteht heute allzuoft darin, dass es sich in Wahrheit um bitteren Ernst handelt. Ausgerechnet Christdemokraten drehen krumme Spendendinger. Ausgerechnet Sozialdemokraten machen Unternehmen die größten Steuergeschenke. Ausgerechnet Grüne propagieren Kriegseinsätze.  mehr auf www.business-on.de/weser-ems
Guttenberg will Problembanken unter Staatsverwaltung stellen

Banken/Finanzkrise

Guttenberg will Problembanken unter Staatsverwaltung stellen

Ein Gesetzentwurf von Bundeswirtschaftsminister Karl-Theodor zu Guttenberg (CSU) sieht eine zeitlich begrenzte staatliche Verwaltung für Banken vor, die von der Insolvenz bedroht sind. Mit Hilfe dieser «Restrukturierungsverwaltung» soll den Banken geholfen werden, ohne Verstaatlichung oder Enteignung die Krise zu überwinden. Das geht aus dem der Nachrichtenagentur Dow Jones Newswires vorliegenden Gesetzentwurf hervor. In der Regierungskoalition und der Opposition stießen die Pläne am Donnerstag (06.08.2009) auf Kritik.  mehr auf www.business-on.de/stuttgart

 

Entdecken Sie business-on.de: