Sie sind hier: Startseite Aktuell

Aktuell

ZDS-Präsident

Forderungen nach "Winterschlaf" für Hafen-Terminals

Der Präsident des Zentralverbandes der deutschen Seehafenbetriebe (ZDS), Detthold Aden, schlägt angesichts der anhaltenden Flaute in den deutschen Häfen einen "Winterschlaf für Terminals" vor. Das sagte Aden im Gespräch mit dem Bremer Weser-Kurier.  mehr auf www.business-on.de/weser-ems
Einen Zug selben Typs reinigte der Mitarbeiter der Nordwestbahn

Esens / Ostfriesland

Reinigungskraft der Nordwestbahn überfallen und gefesselt

Am frühen Sonntagmorgen, gegen 4.45 Uhr, wurde auf dem Gelände des Bahnhofs in Esens ein 40-jähriger Mitarbeiter der Nordwestbahn überfallen. Zur Tatzeit war dieser nach Angaben eines Polizeisprechers damit beschäftigt, einen Zug der Bahn zu reinigen. Als der Mann aus einem Versorgungsraum für Angestellte kam, um wieder zum Zug zu gehen, wurde er plötzlich von drei unbekannten männlichen Personen angehalten und mit einer Schußwaffe aufgefordert, sich auf den Boden zu legen.  mehr auf www.business-on.de/weser-ems
Bremen: Beamte nahmen Messerstecher fest

Bremen-Hemelingen

Polizeibeamte ziehen Dienstwaffe gegen Messerstecher

Erst nachdem am Sonntagmorgen zwei zivile Einsatzkräfte der Bremer Polizei im Stadtteil Hemelingen ihre Dienstwaffen gezogen hatten, warf ihr Gegenüber sein Klappmesser weg und konnte überwältigt werden.  mehr auf www.business-on.de/weser-ems
Inkassounternehmer: Zahlungsmoral in Wirtschaftskrise gesunken

Konjunktur/Inkasso

Inkassounternehmer: Zahlungsmoral in Wirtschaftskrise gesunken

In der Wirtschaftskrise ist die Zahlungsmoral offenbar deutlich gesunken. «Offenbar wirkt hier ein psychologischer Schock, der die Leute sagen lässt: Jetzt behalte ich mein Geld erst mal und bezahle diese Rechnung nicht», sagte der Chef des größten europäischen Inkassounternehmens Lindorff Group, Urs Baumann, der «Welt am Sonntag», Ausgabe 09.08.2009, laut Vorabbericht.  mehr auf www.business-on.de/stuttgart

Zeitungsbericht

Bremer Handelskammer spricht von wirtschaftlicher Stabilisierung

Die Bremische Wirtschaft soll den Tiefpunkt der Rezession überwunden haben und steuert möglicherweise auf eine konjunkturelle Stabilisierung zu. Das geht aus dem "Konjunkturreport Sommer 2009" der Handelskammer Bremen hervor, die der in Bremen erscheinenden Zeitung "Weser-Kurier" nach eigenen Angaben vorliegt. Der Anteil der Unternehmen, die eine schlechte Geschäftslage verzeichnen, sei auf 29 Prozent gefallen (36 Prozent im 1. Quartal). Der Konjunkturklima-Index für Bremen verbesserte sich demnach deutlich von 69,6 Punkte auf 86 Punkte.  mehr auf www.business-on.de/weser-ems

 

Entdecken Sie business-on.de: