Sie sind hier: Startseite Aktuell

Aktuell

gamescom

Mehr als 200 000 Besucher bei Computerspielmesse gamescom erwartet

(ddp-nrw). Bei der Computerspielmesse gamescom werden vom 19. bis 23. August mehr als 200 000 Besucher in Köln erwartet. Wie die Veranstalter am Dienstag mitteilten, findet die Leitmesse der Gamesindustrie in diesem Jahr erstmals in Köln statt. Auch mit Unterstützung der NRW-Landesregierung war die Schau aus Leipzig abgeworben worden. In Köln werden 420 Aussteller aus über 30 Ländern zahlreiche neue Spiele präsentieren. Für Privatbesucher ist die Messe ab 20. August (10.00 bis 20.00 Uhr) geöffnet.  mehr auf www.business-on.de/koeln-bonn
Spendenatlas Deutschland

Der erste Spendenatlas Deutschlands

Wo wird in Deutschland gespendet?

infas GEOdaten, Spezialist für raumbezogenes Marketing, veröffentlicht erstmals einen umfassenden Spendenatlas für Deutschland. Der Atlas differenziert nach der regionalen Spendenbereitschaft und einzelnen Spendenthemen. So spendet z. B. ein Münchener generell mehr als ein Berliner oder ein Sauerländer mehr als ein Holsteiner.  mehr auf www.business-on.de/suedbaden
Intershop

Intershop und Messe München

Großauftrag für Intershop von Messe München

Die Intershop Communications AG gibt heute den Gewinn eines weiteren großen Auftrages bekannt. Die Messe München International (MMI) erwirbt umfangreiche Software-Lizenzen und Beratungsleistungen.  mehr auf www.business-on.de/muenchen
Beliebtes Touristenziel Berliner Fernsehturm (ehemals Ost-Berlin)

Deutschland. Eine Bestandsaufnahme.

16 Chefredakteure schreiben 20 Jahre nach dem Mauerfall über die Bundesländer

Was ist aus Deutschland geworden, 20 Jahre nach dem Mauerfall? Wie sind die Befindlichkeiten, wie die Perspektiven der 16 Bundesländer - von Schleswig-Holstein bis zum Saarland? Wo haben sich Prognosen erfüllt, wo sind Hoffnungen enttäuscht worden? Das sind die Fragen, die seit Kurzem von 16 Chefredakteuren großer deutscher Tageszeitungen in einer Serie beantwortet werden, die auch die Bremer Tageszeitungen Weser-Kurier und Bremer Nachrichten seit Kurzem veröffentlichen.  mehr auf www.business-on.de/weser-ems
Hypo Real Estate

HRE

HRE will dreistelligen Milliardenbetrag auslagern

Nach ihrer Verstaatlichung will die Krisenbank Hypo Real Estate Holding (HRE) in großem Ausmaß Problemkredite auslagern. Das Institut müsse "letztlich wieder alleine überlebensfähig sein", sagte Vorstandschef Axel Wieandt dem Handelsblatt.  mehr auf www.business-on.de/muenchen

 

Entdecken Sie business-on.de: