Sie sind hier: Startseite Aktuell

Aktuell

Die größten Ängste der Deutschen

Ranking

Die größten Ängste der Deutschen

Die Wirtschaftskrise hat die Sorgen der deutschen Bevölkerung geprägt: Die Angst vor einer schlechteren Wirtschaftslage ist sprunghaft in die Höhe geschnellt. Das geht aus der Studie "Die größten Ängste der Deutschen" des R+V-Infocenters hervor. Es wurden rund 2.400 Bürger in Deutschland nach ihren 16 größten Ängsten befragt. Das Ergebnis: Wirtschaftsthemen sind 2009 die größten Angstmacher. Dennoch lässt die Wirtschaftskrise die Deutschen laut R+V Infocenter insgesamt relativ unbeeindruckt: Die Ängste blieben auf dem Vorjahresniveau.  mehr auf www.business-on.de/suedbaden
Verdoppelung der Nutzerzahlen in Deutschland seit April

Das Phänomen Twitter

Verdoppelung der Nutzerzahlen in Deutschland seit April

1,8 Millionen Nutzer besuchten im Juni mindestens einmal Twitter.com Wann auch immer in den letzten Monaten plötzliche Ereignisse die mediale Berichterstattung dominierten: Die Nutzer des Microblogging-Dienstes Twitter waren stets schnell und gut informiert. Die Notwasserung eines Airbus im Hudson River, die Ereignisse nach den Präsidentschaftswahlen in Iran und zuletzt der Tod von Michael Jackson lösten einen Boom der 140-Zeichen-Nachrichten aus.  mehr auf www.business-on.de/muenchen
Frauen verdienen bis zu einem Viertel weniger als Männer

Frauen/Verdienst

Frauen verdienen bis zu einem Viertel weniger als Männer

Frauen verdienen in Deutschland bis zu einem Viertel weniger als Männer. Wie das Statistische Bundesamt am Dienstag (08.09.2009) in Wiesbaden mitteilte, hat sich der Einkommensunterschied in der Privatwirtschaft im vierten Quartal 2008 auf rund 23 Prozent belaufen. Im öffentlichen Bereich verdienten Frauen dagegen lediglich sieben Prozent weniger.  mehr auf www.business-on.de/stuttgart
Bundestagswahlkandidaten

Bundestagswahl

Was deutsche Führungskräfte von den Spitzenkandidaten erwarten...

Angela Merkel, Frank-Walter Steinmeier oder doch Guido Westerwelle? Welcher Kandidat wird bei der Bundestagswahl die Nase vorne haben? Eine aktuelle Umfrage des führenden Karrieredienstes Experteer zeigt, dass analytisches Denkvermögen und Erfahrungen in der freien Wirtschaft sowie Verantwortungsbewusstsein und Ehrlichkeit die Top-Attribute für den nächsten Bundeskanzler sind. Rund 500 Führungskräfte bewerteten anlässlich der bevorstehenden Bundestagswahl die Eigenschaften von Politikern und nannten ihre Erwartungen an deren Qualifikationen.  mehr auf www.business-on.de/muenchen
Zusatzbeiträge zeichnen sich ab

Gesundheitsfonds

Zusatzbeiträge zeichnen sich ab

Um den viel diskutierten Zusatzbeitrag kommen die allermeisten Versicherten offenbar in diesem Jahr noch herum. Doch spätestens zum 1.1.2010 ist mit bei einigen Kassen mit einem Zusatzbeitrag zu rechnen.  mehr auf www.business-on.de/suedbaden

 

Entdecken Sie business-on.de: