Sie sind hier: Startseite Aktuell News
Weitere Artikel
Amazon

Kaum Gewinne trotz Umsatzsteigerung

Der Online-Handelsriese Amazon konnte in seinem letzten Quartalsbericht eine Steigerung der Umsätze verzeichnen. Dennoch macht das Unternehmen kaum noch Gewinne. Grund für diese Entwicklungen sind die Investitionen in zukünftige Geschäftsmodelle.

Der Umsatz von Amazon im zweiten Quartal lag bei 12,83 Milliarden US-Dollar, was einer Steigerung von rund 29 Prozent entspricht. Diese Zahlen veröffentlichte das Unternehmen gestern. Vergleicht man diese Zahlen mit den Erlösen des Vorjahreszeitraums, die bei 9,91 Milliarden US-Dollar lagen, ist also ein deutlicher Umsatzgewinn zu verzeichnen. Allerdings fielen die Gewinne auf nur 7 Millionen US-Dollar. Im Vorjahreszeitraum waren es noch 191 Millionen US-Dollar, damit beträgt der Gewinnverlust satte 96 Prozent.

Gründe für die geringen Gewinnzahlen

Die Gründe für die geringeren Gewinne in diesem Jahr sind vielfältig. So übernahm Amazon im März 2012 den Lagerroboterhersteller Kiva System. Der Aufkauf belastete die Bilanz des Unternehmens mit 775 Millionen US-Dollar. Diese Technik ist wichtig, um die Auslieferungen noch zuverlässiger und schneller zu gestalten. Amazon baut sowohl in den USA und international weitere Lagerhallen auf.

Darüber hinaus hat Amazon viel Geld in die Entwicklung des Tablets Kindle Fire gesteckt. Viele Käufer zeigen sich noch zurückhaltend, da sie auf die angekündigten neuen Modelle warten. Analysten erwarten für das nächste Quartal einen Gewinn von 120 Millionen US-Dollar. Die Prognose für den Umsatz beträgt 14,1 Milliarden US-Dollar.

(Redaktion)


 


 

Amazon
US-Dollar
Quartal
Steigerung
Zahlen
Vorjahreszeitraum

Passende Artikel suchen

Finden Sie weitere Artikel zum Thema "Amazon" - jetzt Suche starten:

Kommentar abgeben

Bei einer Antwort möchte ich per E-Mail benachrichtigt werden

 
 

 

Entdecken Sie business-on.de: