Sie sind hier: Startseite Aktuell News
Weitere Artikel
Social Games

Amazon steigt in den Spieleentwicklungs-Markt ein

Der Onlinehändler Amazon hat sein Spieleentwicklungs-Team vorgestellt und steigt nun in den Markt für Social Games ein. Damit macht das Unternehmen dem Spieleentwickler Zynga Konkurrenz. Das erste Spiel ist bereits fertig.

Das neue Social Game aus dem Hause Amazon heißt Living Classics. Wie es sich für ein derartiges Spiel gehört, wurde es auf dem Sozialen Netzwerk Facebook vorgestellt. Der Grund: Amazon ist sich bewusst, dass die Besucher des Online-Shops gern spielen, vor allem kostenlose soziale Games. Auf der Webpage games.amazon.com kann man nun lesen: „Dank unseres Know-Hows glauben wir, dass wir ein großartiges, zugängliches Game-Erlebnis zur Verfügung stellen können, das Spieler und Kunden jederzeit spielen können“.

Fuchsfamilie im Fokus von Living Classics

Bei dem ersten Amazon-Spiel handelt es sich um ein sogenanntes Moving Object Game, in dem eine Fuchsfamilie im Mittelpunkt steht. Das Besondere: Amazon hat hier seine Rolle als Online-Buchhandel eingebracht. Die Mitglieder der Fuchsfamilie haben sich nämlich inmitten zahlreicher Buchklassiker verlaufen. Durch das Verschieben der Bücher kann die Familie wieder zusammengeführt werden.

Mit der neuen Entwicklungsschmiede macht Amazon Zynga Konkurrenz. Das Unternehmen ist für Spiele wie Farmville, Mafia Wars, Bubble Safari und weitere auf Facebook verantwortlich. In der letzten Zeit hat Zynga aber eher Schlagzeilen durch abgeschlagene Aktienkurse und Plagiatvorwürfe durch den bekannten Spieleentwickler Electronic Arts (EA) gemacht. Genau wie der Hauptsitz des Unternehmens sitzen auch die Spieleentwickler in Seattle.

(Redaktion)


 


 

Living Classics
Amazon
Spiel
Spieleentwickler
Social Game

Passende Artikel suchen

Finden Sie weitere Artikel zum Thema "Living Classics" - jetzt Suche starten:

Kommentar abgeben

Bei einer Antwort möchte ich per E-Mail benachrichtigt werden

 
 

 

Entdecken Sie business-on.de: