Sie sind hier: Startseite Aktuell News
Weitere Artikel
„Karstadt 2015“

Andrew Jennings bringt Karstadt zurück zum Erfolg

Andrew Jennings ist der neue Mann am Karstadt-Ruder. Er soll den Karstadt-Kahn in sichere Gefilde lenken. Was nicht von heute auf morgen geht. Denn sein Strategiepapier ist betitelt „Karstadt 2015“.

Der Aufsichtsrat von Karstadt wurde von Jennings über dessen Pläne unterrichtet. Und die scheinen bei den Kontrolleuren wohl auf Gegenliebe zu stoßen. „Karstadt 2015“ wird alsbald den Mitarbeitern vorgestellt, und schließlich werden Eckpunkte der Strategie auch nach außen hin kommuniziert.

In Deutschland betreibt Karstadt 86 Warenhäuser, 26 Sportshops und drei Luxus-Kaufhäuser. Die Aufteilung in die drei Sparten war eine der ersten wichtigen Amtshandlungen von Jennings. Schon bei Woolworth in Südafrika war Andrew Jennings in Sachen Sanierung an vorderster Front. Den Umbau der 400 Filialen starken Kaufhauskette konnte er erfolgreich gestalten.

In Deutschland erwartet ihn mit Karstadt allerdings eine harte Nuss. Im Rahmen eines so genannten Sanierungstarifvertrags sind die Personalkosten momentan zwar deutlich reduziert, das wird sich aber im kommenden Jahr mit Auslaufen des Vertrages ändern.

22.000 Karstadt-Mitarbeiter mit Sanierungstarifvertrag

Auch ein Blick in die jüngere Vergangenheit dürfte dem Karstadt-Sanierer ein paar Falten auf die Stirn zaubern. Als Warenhausunternehmen in Deutschland Fuß zu fassen und zu bestehen ist keine leichte Aufgabe. Selbst ein Riese wie der amerikanische Wal-Mart scheiterte in Deutschland und konnte nur noch Wunden lecken. Ebenso erging es Marks & Spencer, der britischen Handelskette mit viel Tradition.

Die von Andrew Jennings geschaffenen drei Geschäftsbereiche sollen kontinuierlich weiterentwickelt werden, die 22.000 Beschäftigten des Unternehmens werden im nächsten Jahr wieder zum vollen Tarif arbeiten. So die Fakten, mit denen sich Karstadt auseinandersetzen muss. Zu den Fakten kommt der Faktor Zeit. „Karstadt 2015“ deutet darauf hin, dass in spätestens vier Jahren die Probleme im Haus bewältigt sein sollen. Ansonsten verlagert sich das Problem auf die Person Andrew Jennings.

(FN)


 


 

Andrew Jennings
Karstadt
Deutschland
Strategie
Problem
Karstadt-Kahn
SanierungstarifvertragAuch
Fakten

Passende Artikel suchen

Finden Sie weitere Artikel zum Thema "Andrew Jennings" - jetzt Suche starten:

Kommentar abgeben

Bei einer Antwort möchte ich per E-Mail benachrichtigt werden

 
 

 

Entdecken Sie business-on.de: