Sie sind hier: Startseite Finanzen Aktien & Fonds
Weitere Artikel
  • 04.07.2012, 13:53 Uhr
  • |
  • Deutschland
Leitzinssenkung

Auswirkungen auf die Geldanlage Tagesgeld bei weiterer Leitzinssenkung in 2012

Seit November des letzten Jahres (2011) verharrt der EZB-Leitzinssatz inzwischen auf seinem historisch niedrigen Niveau, denn der Leitzinssatz beträgt nur noch ein Prozent. In der Praxis heißt das, die Banken können sich von der Europäischen Zentralbank Kapital leihen, und müssen dafür nur einen Zinssatz von einem Prozent zahlen.

Aber nicht nur auf die Kreditnachfrage der Banken hat der Leitzinssatz einen Einfluss, sondern auch auf die Entwicklung vieler Anlage- und Kreditzinsen im Privatkundenbereich. Zwar besteht keine direkte und automatische Verbindung zwischen den Leitzinsen und den Anlagezinsen, also zum Beispiel den Festgeld - oder den Tagesgeldzinsen, aber dennoch wirkt sich die Entwicklung des Leitzinssatzes auch auf die Zinsen aus, welche die Banken auf den Festgeld- und Tagesgeldkonten zahlen. Aktuelles zur Höhe der Tagegeldzinsen finden Sie hier im Tagesgeld Zinsvergleich.

Wie wirken sich die Leitzinsen auf die Anlagezinsen aus?

Die Auswirkung einer Zinssatzänderung beim Leitzinssatz wirkt sich auf die Anlagezinsen häufig auf die gleiche Art und Weise aus. Als Leitsatz kann man sich merken, dass bei sinkenden Leitzinsen auch die Anlagezinsen gesenkt wären, während bei steigendem Leitzinssatz das Gegenteil der Fall ist, die Zinsen also erhöht werden. In der Praxis sieht es allerdings so aus, dass auf eine Leitzinsänderung keineswegs immer auch eine Änderung der Anlagezinsen folgen muss, was sowohl mögliche Zinserhöhungen als auch Zinssenkungen betrifft. Ein gutes Beispiel stellen die letzten Monate dar. Denn obwohl die EZB den Leitzinssatz im November des vergangenen Jahres zum zweiten Mal innerhalb weniger Monate reduziert hatte, haben viele Banken ihre Tagesgeld- und Festgeldzinsen nicht merklich reduziert. Erst seit Mitte Mai beginnen die Banken jetzt nach und nach, die vorherige Leitzinssenkung nachzuvollziehen und senken ihre Anlagezinsen.

Welche Erwartungen gibt es bezüglich der kommenden Leitzinsentwicklung?

Aktuell ist es sehr schwierig eine Prognose abzugeben, wie sich die Leitzinsen in der zweiten Jahreshälfte 2012 entwickeln werden. Selbst die Experten haben diesbezüglich verschiedene Meinungen. Während manche Finanz- und Wirtschaftsexperten der Meinung sind, dass der Leitzinssatz aufgrund seines ohnehin schon sehr niedrigen Niveaus nicht mehr gesenkt werden wird, sehen andere Experten durchaus noch Spielraum für weitere Leitzinssenkungen. Diese Meinung wird sicherlich auch dadurch unterstützt, dass die Konjunkturlage in vielen EU-Staaten derzeit relativ schwach ist. Ob die EZB die Leitzinsen allerdings wirklich nochmals senken wird, ist derzeit nicht absehbar . Daher erwarten die meisten Experten bei den Tages- und Festgeldzinsen in den kommenden Monaten eher eine stagnierende Entwicklung mit der Tendenz zu leichten Zinssenkungen.

(Redaktion)


 

 

Leitzinsen
Leitsatz
Anlageund Kreditzinsen
Banken
Meinung
Entwicklung
Zinserhöhungen
Experten
Tagegeldzinsen

Passende Artikel suchen

Finden Sie weitere Artikel zum Thema "Leitzinsen" - jetzt Suche starten:

Entdecken Sie business-on.de: