Sie sind hier: Startseite Wirtschaftslexikon
Weitere Artikel

Für weitere Artikel aus dem Wirtschaftslexikon bitte den Anfangsbuchstaben auswählen:

Anteilseigner

Definition Shareholder

Shareholder ist der englische, mittlerweile eingedeutschte, Begriff für einen Anteilseigner bzw. einen Aktionär. Ein Shareholder ist Inhaber eines Anteils am Grundkapital einer Firma. Dies geschieht meist durch den Erwerb einer Aktie(originärer Erwerb), den Kauf am Sekundärmarkt oder durch ein Erbe (derivater Erwerb).

Das Prinzip der Shareholder

Shareholder kaufen Aktien, weil sie finanzielle Erträge suchen. Das Prinzip einer Aktiengesellschaft läuft dabei wie folgt: Die Aktionäre bzw. Schareholder wählen Direktoren, die wiederum für die Einstellung von Managern zuständig sind. So haben die Anteilseigner einen gewissen Einfluss auf die Geschäftspolitik des Unternehmens. Die indirekt durch die Aktionäre legitimierten Manager betreiben eine Geschäftspolitik, die auf eine Maximierung des Vermögens der Aktionäre ausgelegt ist. Das bedeutet, dass der Preis der Aktie möglichst hoch gehalten werden soll.

Shareholder-Ansatz vs Stakeholder-Ansatz

Eine Firma, die diesen Ansatz verfolgt, arbeitet nach dem Prinzip des Shareholder-Value. Der Wert eines Unternehmens wird dabei aus Sicht der Eigentümer bewertet. Der Shareholder-Value setzt sich aus dem Barwert der finanziellen Mittel zusammen, die zur Befriedigung der Aktionäre bereitstehen. Um den Aktienpreis und den finanziellen Wert des Unternehmens, muss eine Firma besonders leistungsfähig sein und hohe Qualität zu niedrigen Preisen produzieren. Dadurch werden Innovationen angeregt und Arbeitsplätze geschaffen. Die erforderlichen Maßnahmen um den Shareholder-Value zu erhöhen sind also auch für die Gesellschaft nutzbringend.

Ist die Erhöhung des Shareholder-Values jedoch die einzige Zielsetzung eines Unternehmens, können sich schnell Probleme ergeben:

  • Die Konzentration der Unternehmensstrategie auf die Anteilseigner ist einseitig.
  • Durch das Ziel der reinen Wertsteigerung werden unangemessene Geschäftsgebaren unterstützt (Monopolbildung, Vernachlässigung von Sicherheitsstandards, Umweltschutzmaßnahmen und Menschenrechten).

Dem gegenüber steht das Prinzip der Stakeholder-Value. Im Gegensatz zum Shareholder ist ein Stakeholder kein Anteilseigner an der Firma. Stakeholders sind viel mehr alle Menschen, die an der Wertschöpfungskette eines Unternehmens beteiligt sind. Auch gemeint sind Einzelpersonen, Gemeinschaften oder Organisationen, die das Geschäft eines Unternehmens beeinflussen oder dadurch beeinflusst werden. Das Ziel der jeweiligen Unternehmensleitung besteht hier darin, die verschiedenen Interessengruppen zu befriedigen.

(Christian Weis)


 


 

Definition Shareholder
Shareholder-Value
Unternehmens
Aktionär
Anteilseigner
Prinzip
Firma
Aktie

Passende Artikel suchen

Finden Sie weitere Artikel zum Thema "Definition Shareholder" - jetzt Suche starten:

Für weitere Artikel im Wirtschaftslexikon bitte den Anfangsbuchstaben auswählen:
ABCDEFGHIJKLMNOPQRSTUVWXYZ

Kommentar abgeben

Bei einer Antwort möchte ich per E-Mail benachrichtigt werden

 
 

 

Entdecken Sie business-on.de: