Sie sind hier: Startseite Aktuell News
Weitere Artikel
Apple

Austausch gefälschter Ladegeräte bei Apple

Wer ein iPhone oder iPad besitzt und kein Original-Ladegerät dafür benutzt, riskiert womöglich sein iOs-Gerät und seine eigene Gesundheit. Zumindest scheint man das bei Apple für ein so großes Risiko zu halten, dass der Anbieter nun ein groß angelegtes Austauschprogramm für USB-Netzteile startet.

Stromschläge und explodierte iPhones

Jüngst gingen Horrorgeschichten über gefälschte Ladegeräte von Drittanbietern um. So wurde berichtet, dass eine Chinesin gestorben sei, nachdem das Netzteil an ihrem iPhone ihr einen Stromschlag versetzt hatte. Im Internet gingen erschreckende Fotos von explodierten und geschmolzenen iPhones um. Grund: scheinbar die Verwendung gefälschter Ladegeräte von Drittanbietern. Zudem wurden Berichte laut, die Geräte könnten aufgrund einer Sicherheitslücke mithilfe gefälschter Ladegeräte womöglich gehackt werden.

Apple leitete nun eine Untersuchung dieser Vorfälle ein und reagierte prompt mit einer Austauschaktion für seine Kunden in den USA und China.

Echte Ladegeräte von Apple zum halben Preis

Zwischen dem 16. und 18. August 2013 können Besitzer eines iOs-Geräts ihre Ladegeräte von Drittanbietern in einen Apple Store bringen und dort verbilligt ein originales Apple-Ladegerät erwerben. Voraussichtlich soll dies 10 Dollar statt 19 Dollar kosten. Das Rücknahmeprogramm nennt sich „USB Power Adapter Takeback Program“ und wird laut Apple wohl auch bald in Deutschland angeboten werden.

(Christian Weis)


 


 

Apple-Ladegerät
Drittanbietern
Netzteil
Dollar

Passende Artikel suchen

Finden Sie weitere Artikel zum Thema "Apple" - jetzt Suche starten:

Kommentar abgeben

Bei einer Antwort möchte ich per E-Mail benachrichtigt werden

 
 

 

Entdecken Sie business-on.de: