Sie sind hier: Startseite Aktuell News
Weitere Artikel
Apple-Gründer

35-Jähriger stiehlt Computer des verstorbenen Steve Jobs

Ein 35-jähriger Einbrecher suchte sich sein Ziel im kalifornischen Palo Alto ganz zufällig aus. Hier stahl er persönliche Gegenstände und einen Computer. Das Haus gehörte allerdings dem verstorbenen Apple-Gründer Steve Jobs. Der Mann wurde inzwischen inhaftiert.


Der Einbruch liegt bereits einen Monat zurück. Zu diesem Zeitpunkt stahl er Computer und wertvolle Gegenstände. Anfang August kam der Mann in Haft. Ihm wurde neben dem Einbruch auch der Verkauf von Diebesgut vorgeworfen. Zwar ist bekannt, dass die gestohlenen Gegenstände einen Wert von umgerechnet 49.000 Euro haben, um welche persönlichen Gegenstände Steve Jobs es sich genau handelte, ist aber nicht bekannt.

Haus von Steve Jobs gilt als Gedenkstätte

Das Haus von Steve Jobs gilt bei vielen Apple-Fans als Gedenkstätte. Es wird nicht durch zusätzliche Sicherheitsvorkehrungen geschützt. Laut Staatsanwaltschaft wusste der Einbrecher nicht, in welches Haus er eingebrochen ist.

Steve Jobs starb im Oktober letzten Jahres im Alter von 56 Jahren an den Folgen seiner Krebserkrankung. Dem Einbrecher drohen bis zu sieben Jahre und acht Monate Haft. In dem Haus im gutbürgerlichen Palo Alto wurden zu der Zeit des Einbruchs gerade Renovierungsarbeiten durchgeführt und es war deshalb unbewohnt.

(Redaktion)


 


 

Einbruch Steve Jobs
Gedenkstätte
Haus
Computer
Steve Jobs
Einbrecherdrohen
Apple-Gründer

Passende Artikel suchen

Finden Sie weitere Artikel zum Thema "Einbruch Steve Jobs" - jetzt Suche starten:

Kommentar abgeben

Bei einer Antwort möchte ich per E-Mail benachrichtigt werden

 
 

 

Entdecken Sie business-on.de: