Weitere Artikel
Datensicherheit

Online-Spieleplattform Battle.net gehackt

Nach einem Hack der Online-Spieleplattform Battle.net werden die Benutzer aufgerufen, ihr Passwort zu ändern. Die Plattform ist bekannt für Onlinespiele wie World of Warcraft, Diablo und Starcraft. Wie der Spieleentwickler Blizzard, der die Plattform betreibt, nun bestätigte, wurden die Server angegriffen und Nutzerdaten gestohlen.



Allerdings wurden angeblich keine Klarnamen oder Kreditkartennamen gestohlen. Die Hacker konnten aber E-Mailadressen der weltweiten Spieler ergattern. Lediglich die chinesischen Accounts wurden von dem Angriff verschont. Der Grund: Die Plattform ist nach Regionen unterteilt. Bei Spielern aus Nordamerika, Lateinamerika, Australien, Neuseeland und Südostasien konnten die Hacker die Antwort auf die Sicherheitsfrage und die verschlüsselten Passwörter einsehen. Die Angreifer dürften damit keinen Zugriff auf die Accounts haben. Obwohl die Verschlüsselung Schlimmeres verhindert hat, ruft Blizzard die Spieler auf, ihre Passwörter zu ändern.

Angriff liegt schon einige Tage zurück

Von dem Hack wurde aber auch die Authenticator-App für Smartphones betroffen. Blizzard will in den nächsten Tagen ein Software-Update erstellen. Außerdem wurde nun bekannt, dass der Angriff bereits am 4. August stattfand. Angeblich musste Blizzard zunächst genaue Details zu dem Hack zusammentragen, bevor sich der Spieleentwickler an die Öffentlichkeit wandte. In den nächsten Tagen ist außerdem mit Phishing -Mails zu rechnen. Blizzard wies noch einmal darauf hin, dass sie nie nach Passwörtern in E-Mails fragen.

(Redaktion)


 


 

battle.net
Angriff
Blizzard
Plattform
Hack
Spielern

Passende Artikel suchen

Finden Sie weitere Artikel zum Thema "battle.net" - jetzt Suche starten:

Kommentar abgeben

Bei einer Antwort möchte ich per E-Mail benachrichtigt werden

 
 

 

Entdecken Sie business-on.de: