Weitere Artikel
Airport Düsseldorf

Hochfliegende Startup-Talente

Der Düsseldorfer Airport ist im Startup-Fieber: Anlässlich der aktuellen Düsseldorfer „Startup Woche" wird ein hochdotierter Preis für die besten Ideenschmiede vergeben.

Der Countdown zum Finale des Startup Awards „DUS Highflyer“ ist offiziell eingeläutet.

Sechs Startups

Im Terminal des Düsseldorfer Airports stellten sich die sechs Halbfinalisten der Öffentlichkeit vor. Noch bis zum Ende der Woche haben diese innovativen Unternehmen die Chance auf den mit 50.000 Euro dotierten „DUS Highflyer Award“ und ein Büro am Flughafen. Dazu müssen sie bis Freitag möglichst viele Passagiere und Besucher von ihrem Geschäftskonzept überzeugen.

Die Ideen werden im Terminal beim Public Voting direkt auf den Prüfstand gestellt und die Wettbewerber können sich so wichtiges Feedback der Passagiere und Besucher einholen. Bis zum Ende der Woche können Besucher und Passagiere anhand eines webbasierten Voting-Tools für ihren Favoriten abstimmen. Am Freitag wird die Jury aus den durch das Public Voting ermittelten drei beliebtesten Startups den Sieger wählen.

Die Halbfinalisten im Überblick

Wingly: Wingly bringt als Mitflugzentrale Piloten und Passagiere zusammen. Auf der Web-Plattform inserieren private Piloten, welche Strecken sie wann fliegen. Potenzielle Passagiere können über das System dann einfach und verbindlich buchen. (wingly.io)

Shipping Point: Über den Dienstleister Shipping Point können internationale Flugtouristen ihren Einkauf vom Ausland direkt nach Hause schicken lassen. Neben dem Export-Shipping kümmert sich das Startup auch um die Abwicklung des Tax-Refunds. (shippingpoint.de)

Dynacrowd: Dynacrowd hat mit „Wasabi Social Network“ eine innovative App entwickelt, die ortsbasierte Interaktion und Ad-hoc-Kommunikation mit direktem Zugang zu interessenbasierten Angeboten für den Nutzer verbindet. (getwasabi.com;dynacrowd.com)

 Bagshuttle: Mit Bagshuttle können Passagiere ganz bequem einen Gepäcklieferdienst online buchen und so zum Beispiel unbeschwert einen Geschäftstermin wahrnehmen, spontan eine Sightseeing-Tour unternehmen oder mit dem Fahrrad zum Flughafen anreisen. (bagshuttle.com)

Paypeanuts: Paypeanuts ermöglicht Internetnutzern mit gesammelten Punkten aus verschiedenen Kundenbindungs- und FrequentFlyer-Programmen für Premium-Onlineinhalte zu zahlen. (paypeanuts.com)

Zentrales Fundbüro: Hinter dem Startup Zentrales Fundbüro verbirgt sich das größte Online-Fundbüro der Welt. Für Unternehmen wurde eine spezielle Fundbüro-Manager-Software entwickelt, die das Handling von Lost and Found-Anforderungen deutlich vereinfacht. (zentralesfundbuero.com)

Events für die Zukunft

OB Thomas Geisel hält fest: "Düsseldorfs große Dynamik spiegelt sich in der Premiere der Start-up-Woche wider. Erst vor knapp einem Jahr haben wir die Start-up-Initiative ins Leben gerufen. Und schon heute kann mit dem DUS Highflyer-Award die erste Düsseldorfer Start-up-Woche er- öffnet werden, die bis Sonntag mit mehr als 35 Veranstaltungen im gesamten Stadtgebiet aufwartet."

(Esther Brandt)


 


 

Düsseldorfer Airport
Startups
Public Voting
DUS Highflyer Award
Thomas Geisel
Thomas Schnalke
Hanns Tappen
Startupdorf e.V.

Passende Artikel suchen

Finden Sie weitere Artikel zum Thema "Düsseldorfer Airport" - jetzt Suche starten:

Kommentar abgeben

Bei einer Antwort möchte ich per E-Mail benachrichtigt werden

 
 

 

Entdecken Sie business-on.de: