Sie sind hier: Startseite Bergisches Land Aktuell News
Weitere Artikel
Google

Neues Android-Betriebssystem heißt Kit Kat

Gingerbread, Jelly Bean, Donut, Cupcake, Ice Cream Sandwich und Eclair – bisher wurden alle Android-Betriebssysteme nach einer süßen Nascherei benannt. Auch Android 4.4 soll da keine Ausnahme bleiben und wird demnächst als „Kit Kat“ herauskommen. Neu ist dabei nur, dass auch Nestlé, der Hersteller von Kit Kat, diesmal etwas davon hat.

Kit Kat statt Key Lime Pie

Ursprünglich sollte das neue Android wohl Key Lime Pie heißen – also Limettenpastete. Die süßen Betriebssysteme haben mit den bisherigen Lebkuchenmännern, Eclairs und Eiskrem-Sandwiches nämlich kontinuierlich das Alphabet abgearbeitet und man war nunmehr bei K angekommen. Ursprünglich wollte man daher Key Lime Pie wählen, kam dann aber zu dem Schluss, dass nicht genug Menschen wissen, wie das schmeckt. Da aber auch Kit Kat mit K anfängt und weltweit bekannt ist, einigte man sich schließlich darauf – und ging mit Nestlé einen geldlosen Promotion-Deal ein.

Kit Kat mit Android-Logo

Google (hier finden Sie weitere News zu Google) und Nestlé ließen wissen, dass man das Ganze einfach nur nutzen wolle, um Werbung füreinander zu machen. Geld sei in diesem Deal nicht involviert. In Kalifornien steht vor dem Google-Hauptquartier nun eine Kit-Kat-Android-Figur und Nestlé wird demnächst auf seine Schokoriegel kleine grüne Android-Figuren drucken. Ob der Gag sich auf die Verkaufszahlen von Kit Kat oder die von Android-Smartphones auswirken wird, werden wir dann demnächst sehen.

Lesen Sie auch:

(Florian Weis)


 


 

Google
Kit Kat
Nestlé
Android-Betriebssysteme
Eclair
Key Lime Pie
Android-Figuren

Passende Artikel suchen

Finden Sie weitere Artikel zum Thema "Google" - jetzt Suche starten:

Kommentar abgeben

Bei einer Antwort möchte ich per E-Mail benachrichtigt werden

 
 

 

Entdecken Sie business-on.de: