Sie sind hier: Startseite Bergisches Land Aktuell News
Weitere Artikel
GRÜNE Ratsfraktion

„Fairer Handel in Wuppertal bedroht“

Die Grüne Ratsfraktion sieht die geplante Ansiedlung des Textilunternehmens Primark im Investorengebäude am Döppersberg kritisch.

Die Fraktionsvorsitzende und stadtentwicklungspolitische Sprecherin, Anja Liebert, weist darauf hin, dass die Ansiedlung des Unternehmens nicht zu dem Image Wuppertals als Fair-Trade Stadt passe und forderte daher anlässlich des Fairen Festes am 13. September von dem Investor einen nachhaltigen Pächter in Betracht zu ziehen. Gerade der Döppersberg soll zu einem städtebaulichen Aushängeschild Wuppertals werden und ein Leuchtturm für eine nachhaltige, zukunftsfähige Stadtentwicklung sein. Daher solle dort ein nachhaltiger Pächter gesucht werden, der „sich für eine nachhaltige und gerechtere Konsumgesellschaft stark macht, die auf faire Arbeitsbedingungen, faire Preise  und nicht auf Billigprodukte aus ausbeuterischer Produktion setzt“  so Liebert. Bei der Firma Primark dagegen, müssten erst die sozialen Standards, wie die ILO-Kernarbeitsnorm über Vermeidung von ausbeuterischer Arbeit und Kinderarbeit, eingehalten werden, bevor sie in Wuppertal eine Filiale eröffnen sollten, so Liebert weiter.

(Redaktion)


 


 

Image Wuppertals
Investoren
Döppersberg
Pächter
Ansiedlung
Primark
Fairer Handel

Passende Artikel suchen

Finden Sie weitere Artikel zum Thema "Image Wuppertals" - jetzt Suche starten:

Kommentar abgeben

Bei einer Antwort möchte ich per E-Mail benachrichtigt werden

 
 

1 Kommentar

von Torsten
17.12.14 21:11 Uhr
Boykott

Und wenn diese Filiale dann doch kommt, sollten die Bürger sie schlichtweg boykottieren. So wie es einer Filiale in Berlin bei der Eröffnung ergangen ist.

 

Entdecken Sie business-on.de: