Weitere Artikel
Gummersbach

VfL will Plattform zum Business-Networking bieten

Die Kooperation zwischen dem VfL und dem Netzwerk "FachKraftWerk" soll ermöglichen, dass sich Unternehmen aus der Region zum Thema Fachkräftesicherung unter anderem mit der Wirtschaftsförderung austauschen.

Eines der zentralen Ziele, die im vergangenen November anlässlich der strategischen Neuausrichtung des VfL Gummersbach gesetzt wurden, war die Verstärkung des Business-to-Business-Bereichs für die Partner des VfL. „Durch die Kooperation mit der Wirtschaftsförderung des Oberbergischen Kreises im Rahmen des FachKraftWerks Oberberg wollen wir genau diese Mehrwerte für unsere Partner generieren. Gemeinsam schaffen wir in unserem Business-Club eine Plattform, um Lösungen für die Unternehmen in der Region zu finden, dem Fachkräftemangel entgegenzuwirken“, erklärt VfL-Geschäftsführer Christoph Schindler und zieht Parallelen zwischen dem VfL und seinen Partnern in der Wirtschaft: „Auch wir beim VfL Gummersbach stehen vor den gleichen Herausforderungen wie die Unternehmen in der Wirtschaft. Wir versuchen unsere Fachkräfte für die Bundesliga mithilfe unserer Akademie selbst auszubilden und wollen unsere Spieler im Anschluss auch gerne davon überzeugen, beim VfL zu bleiben.“

Das FachKraftWerk Oberberg ist ein Netzwerk der regionalen Arbeitsmarkt-Akteure im Oberbergischen Kreis zur Stärkung der heimischen Wirtschaft (z. B. IHK, Agentur für Arbeit, JobCenter, TH) unter der Federführung des Oberbergischen Kreises, das mehrfach im Jahr Informationsveranstaltungen zum Thema Fachkräftesicherung durchführt. Hierdurch sollen Unternehmen unterstützt werden, etablierte Fachkräfte zu halten und neue Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter zu gewinnen. 

„Auf die Business-Partnerschaft mit dem VfL freuen wir uns besonders, da der VfL nach wie vor ein sehr prominenter Standort-Botschafter und damit auch für unsere Region ein Wirtschaftsfaktor ist“, so Landrat Jochen Hagt. „In der Rückrunde 2018/19 sind wir ab sofort bei allen Heimspielen durch eine Kollegin oder einen Kollegen im VIP-Bereich vertreten. Wir freuen uns auf die Gespräche mit den Partnern des VfL und auch Vertretern von Unternehmen, die noch nicht Teil des Business-Clubs sind. Diese wollen wir in die Schwalbe E Arena einladen, um so den Kontakt zum VfL und seinen Partnern herzustellen“, ergänzt Beate Fiedler, verantwortlich für das Thema Fachkräftesicherung der Wirtschaftsförderung des Oberbergischen Kreises und damit auch für FachKraftWerk. 

Weitere Informationen finden Sie unter www.wf-obk.de/fachkraftwerk.

(Redaktion)


 


 

VfL
Fachkräfte
Partner
FachKraftWerk Oberberg

Passende Artikel suchen

Finden Sie weitere Artikel zum Thema "VfL" - jetzt Suche starten:

Kommentar abgeben

Bei einer Antwort möchte ich per E-Mail benachrichtigt werden

 
 

 

Entdecken Sie business-on.de: