Weitere Artikel
Immobilien

Die Bergischen Drei auf der EXPO REAL

Das Fazit der Delegation aus dem Bergischen Städtefdreieck fällt positiv aus: Auf der Internationalen Fachmesse für Immobilienwirtschaft und Investitionen in München EXPO REAL.

Bereits zum 18. Mal präsentieren sich die Vertreter der drei Städte dort Investoren und Projektentwicklern. Der Messestand wird von den Städten, den Sparkassen und weiteren Mitausstellern aus der Privatwirtschaft gemeinsam getragen. Durch Bündelung der Kräfte und Mittel soll die Region mit ihrem Stand deutlich sichtbar sein. Koordination und Organisation der gemeinsamen Messepräsenz hat die Bergische Struktur- und Wirtschaftsförderungsgesellschaft mbH (BSW) übernommen. 

„Der großzügige Stand, mit dem das Bergische Städtedreieck auf der Messe präsent ist, hat uns in den letzten Jahren immer viel Aufmerksamkeit eingebracht. Dadurch, dass wir jedes Jahr hier sind, haben uns die Investoren mittlerweile gut auf dem Radar“, so Stephan A. Vogelskamp, Geschäftsführer der Bergischen Struktur- und Wirtschaftsförderungsgesellschaft mbH. Zu Gast am Stand waren u.a. Christoph Dammermann, Staatssekretär des Ministeriums für Wirtschaft, Innovation, Digitalisierung und Energie des Landes Nordrhein-Westfalen sowie Dr. Jan Heinisch, Staatssekretär im Ministerium für Heimat, Kommunales, Bau und Gleichstellung des Landes Nordrhein-Westfalen.

Zur EXPO REAL
Aus rund 72 Ländern kamen im letzten Jahr die 45.058 Teilnehmer. Weitere Zahlen (2018): 64.000 Quadratmeter Gesamtfläche, 500 Experten im Konferenzprogramm, 1.000 Journalisten und Medienvertreter. Die EXPO REAL bildet die gesamte Wertschöpfungskette der Immobilienwirtschaft ab. 

(Liane Rapp)


 


 

Stand
EXPO
Wuppertal
Investitionen
Landes Nordrhein-Westfalen
Christoph Dammermann
Immobilienwirtschaft
Bergische Städtedreieck

Passende Artikel suchen

Finden Sie weitere Artikel zum Thema "Stand" - jetzt Suche starten:

Kommentar abgeben

Bei einer Antwort möchte ich per E-Mail benachrichtigt werden

 
 

 

Entdecken Sie business-on.de: