Sie sind hier: Startseite Bergisches Land Aktuell News
Weitere Artikel
Innenstädte

Beispiel Alleestraße in Remscheid

NRW-Bauministerin Ina Scharrenbach informierte sich im Bergischen Städtedreieck darüber, welche Probleme Remscheid, Solingen und Wuppertal mit ihren Innenstadt-Bereichen haben - und welche Lösungsansätze sie verfolgen.

So besuchte Ina Scharrenbach, Ministerin für Heimat, Kommunales, Bau und Gleichstellung des Landes Nordrhein-Westfalen Remscheid stellvertretend für alle drei BSW-Städte, auch, weil der aktuelle Aufsichtsratsvorsitzende der BSW Remscheids Oberbürgermeister Burkhard Mast-Weisz ist. Er nahm die Ministerin in Begleitung der Oberbürgermeister Tim  Kurzbach (Klingenstadt Solingen) und Andreas Mucke (Wuppertal) sowie einiger Aufsichtsratsmitglieder und der BSW-Geschäftsführer Uta Schneider und Stephan A. Vogelskamp in Empfang und besichtigte mit ihnen die Alleestraße, um sich ein Bild von diesem Teil der Innenstadt zu machen.

Auf diese Art und Weise wollte man sich in Düsseldorf Gehör verschaffen für anstehende Veränderungsmaßnahmen, für die alle drei Städte auf die Förderung auch durch das Land angewiesen sind. Denn alle drei Städte haben die gleichen Sorgen: Leerstand in den Fußgängerzonen, wenig urbane Qualität und wenig angenehmen Lebensraum in den Citys. „Einkaufsstraßen funktionieren nicht mehr, wir sind uns im Klaren darüber, dass wir die Handelslage verkleinern müssen. Leider sind noch viele Leerstandsimmobilien in Privatbesitz, aber hier könnten Wohnungen entstehen. Wir müssen investiv viel aufholen und sind auf Partnerschaften wie mit dem Land NRW angewiesen“, fasste Oberbürgermeister Mast-Weisz für die drei Städte zusammen.

Alle drei Städte präsentierten anschließend im Zukunftscampus an der Alleestraße ihre Strategien. Peter Heinze, Technischer Beigeordneter Remscheid referierte über die aktuellen Planungen zur Alleestraße und machte deutlich, dass sich Remscheid mit einem anstehdnen Umbau der Innenstadt als Wohnort für Pendler qualifizieren wolle. Oberbürgermeister Mucke stellte die Qualitätsoffensive von Wuppertal vor, die bereits Unterstützung durch die Landesregierung erhält. Stadtdirektor Hartmut Hoferichter aus Solingen informierte über das integrierte Handlungskonzept für die dortige Innenstadt: Allein 1000 Wohneinheiten könnten durch Umbauten alter Geschäftshäuser entstehen.

(Liane Rapp)


 


 

BSW-Städte
Innenstadt
Alleestraße
Oberbürgermeister Mast-Weisz
Sorge
Aufsichtsratsmitglieder�und

Passende Artikel suchen

Finden Sie weitere Artikel zum Thema "BSW-Städte" - jetzt Suche starten:

Kommentar abgeben

Bei einer Antwort möchte ich per E-Mail benachrichtigt werden

 
 

 

Entdecken Sie business-on.de: