Weitere Artikel
Innovationsführer

Sechs Unternehmen aus dem Bergischen unter den TOP 100

Letzte Woche zeichnete der Wissenschaftler und Moderator Ranga Yogeshwar die Innovationsführer unter Deutschlands Mittelständlern mit dem TOP 100-Siegel aus.

Seit 24 Jahren wird das TOP 100-Siegel an die innovativsten deutschen Unternehmen aus dem Mittelstand verliehen. Eine Ehrung, die durch die Kommunikationsagentur compamedia und den Innovationsforscher Prof. Dr. Nikolaus Franke vom Institut für Entrepreneurship und Innovation der Wirtschaftsuniversität Wien erfolgt. Projektpartner sind die Fraunhofer-Gesellschaft zur Förderung der angewandten Forschung und der Mittelstandsverband BVMW.

Innovationslandkarte weist den Weg

Auch das 2013 gegründete Wuppertaler Unternehmen GENERATIONDESIGN ist unter den TOP 100. Digitale Kommunikation und Produktdesign sind das Kerngeschäft, darüber hinaus agieren die beiden Geschäftsführer und ihr Team als Innovationsberater und unterstützen Kunden bei der systematischen Weiterentwicklung ihrer Innovationsstrategien. Zu diesem Zweck hat das 18-köpfige Team um Keith Alan Koster und Holger Bramsiepe ein spezielles Tool entwickelt. „In unserer ‚Innovationslandkarte’ bereiten wir alle relevanten Daten, Zahlen und Fakten grafisch auf – das schafft Übersicht und offenbart Zusammenhänge, die sonst im alltäglichen Excel-Wirrwarr untergehen“, erläutert Bramsiepe. Ergänzend dazu setzt der Mittelständler auf Design Thinking sowie auf agile Methoden und Prozesse. „Als Designer müssen wir selbst Innovationstreiber sein“, sagt Koster und betont die engen Kontakte mit Zukunftsforschern und Hochschul-Forschungsprojekten. Ebenso ist das Unternehmen in regionalen Innovationsnetzwerken aktiv. Bramsiepe und Koster sind überzeugt, dass ihr Unternehmen von dieser starken Außenorientierung langfristig profitiert: „Nur wer Wissen teilt, bekommt auch neues Wissen zurück.“

GENERATIONDESIGN GmbH | Bärenstraße 11-13 | 42117 Wuppertal, Geschäftsführung: Holger Bramsiepe & Keith Alan Koster, T +49.202.26446-254 | F +49.202.26446-180 | M +49.171.3132373, www.generationdesign.de

Ebenfalls die Ernst Blissenbach GmbH mit ihren 15 Beschäftigten ist unter den TOP 100 2017. „Wir bieten Rohrproduzenten und Anlagenbauern maximale Sicherheit, Effizienz und Stromersparnis“, so der geschäftsführende Gesellschafter Ernst Blissenbach. Die Zukunft gehöre den intelligenten Lösungen - davon ist Blissenbach überzeugt. Mit seinen Produkten zum Innenentgraten längsnahtgeschweißter Rohre hat er sich eine am Weltmarkt einzigartige Stellung erworben. Die Firma liefert ihren Kunden besonders hitzebeständige Schneidringe und Diagnosesysteme, die sogenannte Nahtüberwachung. Diese stellt sicher, dass kleinste Unebenheiten bemerkt werden. Das Plus der Spezialwerkzeuge von Blissenbach für die Produktion der Kunden: Je geringer deren Ausfall- und Maschinenstillstandszeiten, desto effizienter und kostengünstiger die Herstellung. Doch nicht nur das: Auch eine intelligente Lösung zur Optimierung von Seitenaufprallschutz stammt aus dem Hause Blissenbach.

Ernst Blissenbach GmbH Metallverarbeitung, An der Hasenjagd 8, 42897 Remscheid, Telefon 02191 9982-0, www.blissenbach.de

In Remscheid ist „Eisenach Dental-Technik“ ansässig. Der Zahntechnikermeister mit 28 Angestellten testet in seinem Labor testet regelmäßig neue Technologien und setzt Intraoral-Scans aus der Zahnarztpraxis per CAD/CAM eins zu eins in Zahnersatz um. Nun hat er ein neues Verfahren entwickelt, mit dem er implantatgetragenen Zahnersatz, der eine Fehlpassung aufweist, kostengünstig passend machen kann. „Wenn man etwas macht, muss man alles geben und mit Leib und Seele dabei sein – sonst wird es nichts“, meint Dirk Eisenach.

Eisenach Dental-Technik, Güterstraße 3, 42859 Remscheid, Telefon 02191 3434-34, www.eisenach-dentaltechnik.de

Belegschaft miteinbeziehen

Als Winfried Czilwa 2014 den Vorsitz der Geschäftsführung beim Werkzeughersteller STAHLWILLE Eduard Wille GmbH & Co. KG übernahm, war die Ausgangssituation nicht rosig. „Die Marke STAHLWILLE wurde am Markt zwar noch als innovative Marke wahrgenommen, aber das war in den Jahren zuvor nicht mehr durch wirkliche Neuheiten genährt worden. Man lebte eher von den Erfolgen der Vergangenheit“, berichtet Czilwa. Die von ihm initiierte „Nordstern- Strategie“ sollte dem entgegensteuern: zum einen durch eine Fokussierung der Innovationsanstrengung auf das Feld Drehmomenttechnik; zum anderen durch ein stärkeres Einbeziehen der gesamten Belegschaft – immerhin 600 Beschäftigte.

Ein Konzept, das aufging: Auf der Eisenwarenmesse 2016 begeisterte STAHLWILLE nicht nur mit einer ganzen Reihe von Neuheiten, das Unternehmen präsentierte sich auch agiler und frischer als jemals zuvor – sein kompletter Markenauftritt war rundum erneuert worden. „Wenn man Innovationen schaffen will, muss man zuerst einmal zuhören können. Und man muss den Mitarbeitern offen mitteilen, welche Strategie man verfolgt. Denn nur, wenn man seine eigenen Ideen preisgibt, kann man dies auch von den Mitarbeitern erwarten“, so Winfried Czilwa.

STAHLWILLE Eduard Wille GmbH & Co. KG, Lindenallee 27, 42349 Wuppertal, Telefon 0202 4791-0, www.stahlwille.de

Auch die „TimeLine Business Solutions Group“ aus Solingen, tätig im Bereich IT/E-Commerce, ist unter den „TOP 100“. Über zehn Jahre wurde an einem neuen IT-Entwicklungssystem gearbeitet, mit dem Businessanwendungen zehnmal so schnell programmiert werden können wie mit bisherigen Verfahren. Wichtig war Geschäftsführer Boris Gebauer: „Wir wollten eine hochproduktive Entwicklungsumgebung schaffen, in der es möglich ist, Anpassungen vorzunehmen“. Heraus kam eine neuartige Enterprise-Resource-Planning- Software (ERP) für kleine und mittlere Industriebetriebe. Überdies bauten er und sein Team eine weitere IT-Innovation auf: eine Rapid-Development-Umgebung, die plattformunabhängig ist und Änderungen ermöglicht, selbst wenn das Programm schon läuft. „Diese Umgebung ist uns so gut gelungen, dass wir damit unser eigenes ERP-Programm weiterentwickeln. Ebenso wollen wir die Entwicklungsplattform aber auch als eigenes Produkt auf den Markt bringen“, erklärt Gebauer. Um ERP auch für kleinere Auftraggeber bezahlbar zu machen, hat er ein abgespecktes ERP-Paket namens „TimeLine Neo“ geschaffen. Dieses kann per Remote-Zugriff individuell angepasst werden – und spart Fahrt- und Übernachtungskosten für EDV-Fachkräfte.

TimeLine Business Solutions Group, Obere Dammstraße 8-10, 42653 Solingen, Telefon 0212 23035-0, www.timeline.de

In Engelskirchen sitzt die „MDT technologies GmbH“, die im Bereich Elektronik/Elektrotechnik tätig ist. Deren Produkte basieren auf KNX, einem herstellerunabhängigen Standard für die Haus- und Gebäudesystemtechnik. Damit sind Geräte aller Fabrikate kombinierbar und können breitflächig eingesetzt werden. Der Kundenkreis reicht von Elektrikern über Gebäudeplaner und Systemintegratoren bis zu privaten Bauherren, die ihr neues Heim hochwertig ausstatten möchten. Der jüngste Erfolg von MDT sind automatisierte Jalousieaktoren mit intelligenten Fensterfunktionen. Sie steuern Rollläden und Jalousien in Gebäuden und sind so weit automatisiert, dass sie auch Funktionen wie das Kippen von Fenstern oder die Orientierung an der Innenraumtemperatur ausführen. Dies ist etwa für energieeffiziente Häuser interessant, die das natürliche Sonnenlicht nutzen. „Mir ist ein vergleichbares Produkt derzeit von keinem anderen Hersteller bekannt“, erklärt Geschäftsführer Hans-Joachim Kremer.

MDT technologies GmbH, Papiermühle 1, 51766 Engelskirchen, Telefon 02263 88-0, www.mdt.de

Um in den Kreis der TOP 100 aufgenommen zu werden, müssen die Bewerber in fünf Kategorien überzeugen: „Innovationsförderndes Top-Management“, „Innovationsklima“, „Innovative Prozesse und Organisation“, „Innovationsmarketing/Außenorientierung“ sowie „Innovationserfolg“. Insgesamt werden 100 Parameter überprüft. Die ausgezeichneten Unternehmen sind in der Regel Trendsetter in ihren Branchen, die aber oft einer breiteren Öffentlichkeit unbekannt bleiben. Für sie bietet die Auszeichnung die Chance, ihre Innovationskraft auf einen Blick sichtbar zu machen. Seit 1993 vergibt compamedia das TOP 100-Siegel für besondere Innovationskraft und überdurchschnittliche Innovationserfolge an mittelständische Unternehmen. Mehr Infos unter www.top100.de.

(Liane Rapp)


 


 

Innovationsberater
Bramsiepe
Kundenkreis
Produkt
Innovationsanstrengung
Remscheid
IT-Innovation
Außenorientierung
Keith Alan Koster

Passende Artikel suchen

Finden Sie weitere Artikel zum Thema "Innovationsberater" - jetzt Suche starten:

Kommentar abgeben

Bei einer Antwort möchte ich per E-Mail benachrichtigt werden

 
 

 

Entdecken Sie business-on.de: