Weitere Artikel
Kammer

Immer mehr Handwerker auf Meisterkurs

„Seinen Meister machen“ ist wieder in. Die Handwerkskammer Düsseldorf meldet einen signifikanten Anstieg bei den Absolventen der bedeutendsten Aufstiegsfortbildung für Nichtakademiker: 1028 bestandene Prüfungen bedeuten einen Zuwachs um 8 Prozent.

Die Meisterfortbildung gewinnt an Strahlkraft. An der Düsseldorfer Meisterschule, der größten in der Republik, bestanden im vergangenen Jahr 1.028 Handwerkerinnen und Handwerker in 31 Meisterberufen die Meisterprüfung – 78 oder acht Prozent mehr als ein Jahr zuvor.

"Die Meisterfortbildung als klassischer Weg der Aufstiegs-Fortbildung für Handwerker behauptet sich glänzend“, resümiert Andreas Ehlert, Präsident der Handwerkskammer Düsseldorf. 810 männliche und 218 weibliche Nachwuchs-Führungskräfte werden am Sonntag in der Düsseldorfer Stadthalle die begehrten Urkunden in Empfang nehmen.

Zur 67. Düsseldorfer Meisterfeier werden 3.000 Teilnehmer erwartet – und Ministerpräsidentin Hannelore Kraft als Festrednerin.

Eine Umfrage der Kammer unter allen Absolventen bestätigt auch die herausragende Stellung der Meisterfortbildung als Unternehmerschule: Fast jeder zweite Jungmeister (46 %/ Vorjahr: 45,0%) plant die Unternehmensgründung oder -übernahme oder hat diesen Schritt bereits vollzogen. Aktuell 80 % der Absolventen bekunden zudem, künftig selbst Nachwuchs ausbilden zu wollen.

Die meisten Jungmeister sind in Düsseldorf (88), in den Kreisen Mettmann (86), Wesel (67), Viersen (66) und Neuss (62) sowie in der Stadt Essen (59) zuhause. 

(Redaktion)


 


 

Handwerkerinnen
Handwerk
Donnerstag
Jungmeister
Kammer
Düsseldorfer Meisterfeier
Vorjahr
EhlertMeistertitel
Absolventen
Meister

Passende Artikel suchen

Finden Sie weitere Artikel zum Thema "Handwerkerinnen" - jetzt Suche starten:

Kommentar abgeben

Bei einer Antwort möchte ich per E-Mail benachrichtigt werden

 
 

 

Entdecken Sie business-on.de: