Sie sind hier: Startseite Bergisches Land Aktuell News
Weitere Artikel
Klimaneutral

Barmenia ausgezeichnet

Die Wuppertaler Barmenia Versicherungen wurden von der "KlimaExpo.NRW" in die Reihe der "Schrittmacher"-Unternehmen aufgenommen, die sich für eine klimafreundliche Zukunft einsetzen.

Seit 2016 wirtschaften die Barmenia Versicherungen klimaneutral. Um dies zu erreichen, wurde das Umwelt- und Energiemanagement optimiert sowie CO2-Emissionen durch zahlreiche technische, administrative und verhaltensbezogene Maßnahmen reduziert. Für dieses Engagement wurde die Barmenia nun als "Schrittmacher" von der KlimaExpo.NRW ausgezeichnet. Wolfgang Jung, Geschäftsführer der KlimaExpo.NRW, übergab die Urkunde an Martin Risse, Vorstandsmitglied der Barmenia Versicherungen.

Als "Schrittmacher" von KlimaExpo.NRW qualifizieren sich Unternehmen und Institutionen, die sich freiwillig überdurchschnittliche Klimaschutzziele setzen und erreichen. Die Barmenia stellte dafür etwa in der Wuppertaler Hauptverwaltung und auch in den Außenstellen auf Ökostrom um. Zur weiteren Senkung der Stromkosten wurden 40 Zähler, die detaillierte Verbrauchsdaten erfassen, installiert. Darüber hinaus arbeitet das Unternehmen weitgehend papierlos und somit klimaneutral. Die wenigen Abteilungen, die noch auf Papiernutzung angewiesen sind, nutzen zertifiziert nachhaltiges Papier mit geringerem Gewicht. Auch der Postversand wird klimaneutral durchgeführt.

Ziel: Verbräuche weiter senken

Durch die konsequente Umsetzung spart das Unternehmen, im Vergleich zum Beginn der Maßnahmen im Jahr 2010, jährlich rund 4.000 Tonnen CO2 ein. Das entspricht rund zwei Drittel der früheren Emissionen. Unvermeidbare Emissionen gleichen die Barmenia Versicherungen über ein zertifiziertes Klimaschutzprojekt aus. Im Jahr 2015 waren dies rund 2.200 Tonnen CO2. „Wir arbeiten konsequent daran, unsere Verbräuche weiter zu senken. In Zukunft planen wir daher weitere Umrüstungen auf LED-Beleuchtung und den Austausch von Bildschirmen durch energiesparende Monitore. Auch unseren Papierverbrauch wollen wir durch weitere Maßnahmen weiter senken“, erläuterte Martin Risse, Vorstandsmitglied der Barmenia Versicherungen das weitere Vorgehen. Auch über die betriebliche Ebene hinaus engagiert sich die Versicherung für das Thema Nachhaltigkeit. So führt das Unternehmen seit 2013 jährlich einen Nachhaltigkeitstag für die Mitarbeiter am Hauptstandort in Wuppertal durch und sensibilisiert diese so dafür, Umwelt- und Klimaschutz auch im privaten Umfeld umzusetzen.

„Die Barmenia Versicherungen gehen hier mit gutem Beispiel voran und zeigen, dass große klimaneutrale Unternehmensgruppen keine Zukunftsmusik sind. Viele dieser Maßnahmen können auch auf andere Unternehmen übertragen und somit Treibhausgasemissionen weiter gesenkt werden“, erklärte Wolfgang Jung, Geschäftsführer der KlimaExpo.NRW.

(Liane Rapp)


 


 

Barmenia Versicherungen
KlimaExpo NRW
Wolfgang Jung
Vorstandsmitglied
Schritten
Martin Risse
Wuppertal

Passende Artikel suchen

Finden Sie weitere Artikel zum Thema "Barmenia Versicherungen" - jetzt Suche starten:

Kommentar abgeben

Bei einer Antwort möchte ich per E-Mail benachrichtigt werden

 
 

 

Entdecken Sie business-on.de: