Sie sind hier: Startseite Bergisches Land Aktuell News
Weitere Artikel
Leuchtturmprojekt

Wuppertaler "GenEwalker" erhält German Design Award 2017

Das Wuppertaler Designunternehmen "GENERATIONDESIGN" hat im Rahmen einer Forschungsgemeinschaft den German Design Award 2017 erhalten - für den Prototyp eines innovativen Rollators.

Die Vision: Einen Rollator entwerfen, der zum täglichen Gebrauch mit Spaß und Mehrwert ohne Stigma einlädt. Das Ergebnis: Der GenEwalker, ein "multifunktionales Alltagsfahrzeug mit einem Design, das begeistert", so die Erfinder. Er soll "das Älterwerden im eigenen Umfeld vereinfachen", indem er als Shopper, Kinderwagen, Sitzgelegenheit, Gehhilfe und zum Lastentransport genutzt werden kann. Dank des Elektroantriebs, der abhängig von der Gehgeschwindigkeit geregelt wird, ist der GenEwalker auch für längere Ausflüge gerüstet.

In einer Forschungsgemeinschaft, bestehend aus der GENERATIONDESIGN GmbH, dem Lehrstuhl Konstruktion der Bergischen Universität Wuppertal, Global C GmbH (Maschinenbaukooperation Wuppertal) und dem Unternehmen bow2go, wurde ein Alltagsfahrzeug ganz neuen Typs entwickelt. Gefördert wurde das Projekt vom Ministerium für Gesundheit, Emanzipation, Pflege und Alter des Landes Nordrhein-Westfalen und der EU.

Ausgezeichnet in der Kategorie „Excellent Product Design Transportation"

Nun erhielt der GenEwalker den begehrten German Design Award 2017 in der Kategorie „Excellent Product Design Transportation“. Die Begründung der Jury: Bereits seine dynamische Optik verspricht, dass der GenEwalker weit mehr ist als eine Gehhilfe. Denn dank seiner Multifunktionalität können auch ältere Menschen weiterhin ihren Beitrag im Alltag leisten. Ein toll gestaltetes, Generationen verbindendes Produkt, das das Thema älter werden von seinem negativen Image befreit. Funktional und formal auf der Überholspur.“

Für das Design verantwortlich ist die GENERATIONDESIGN GmbH aus Wuppertal, die zusammen mit dem Unternehmen bow2go an der weiteren Entwicklung des GenEwalkers arbeitet. "Das Potenzial in der Entwicklung des GenEwalkers liegt darin, eine neue Kategorie von extrem nützlichen Alltagsfahrzeugen für die ‚silver generation’ zu eröffnen -stigmafrei, hilfreich und attraktiv", meint Holger Bramsiepe, Managing Partner von Generationdesign in Wuppertal. "Unser Plan nach der erfolgreichen Entwicklung und der Designauszeichnung ist nun, die Realisierung und Produktion des GenEwalkers. Dazu suchen wir Partner und Kompetenzinvestoren, die nicht nur Geld, sondern auch z.B. Produktionsmöglichkeiten dafür haben. Dieses Projekt zeigt mir als Designer einmal mehr, dass Gestaltungsfähigkeit und der Wille zur unternehmerischen Vernetzung ein entscheidender Wirtschaftsfaktor der nächsten Dekade ist.“

GENERATIONDESIGN GmbH | Bärenstraße 11-13 | D - 42117 Wuppertal
Geschäftsführung: Holger Bramsiepe & Keith Alan Koster

 www.generationdesign.de

(Liane Rapp)


 


 

GenEwalker
Design
GENERATIONDESIGN GmbH
Entwicklung
Alltagsfahrzeug
Generationdesign
German Design Award
Projekt
Wuppertal

Passende Artikel suchen

Finden Sie weitere Artikel zum Thema "GenEwalker" - jetzt Suche starten:

Kommentar abgeben

Bei einer Antwort möchte ich per E-Mail benachrichtigt werden

 
 

 

Entdecken Sie business-on.de: