Sie sind hier: Startseite Bergisches Land Aktuell News
Weitere Artikel
NRW-Statistik

Industrieumsätze legen in (fast) allen Branchen zu

Die nordrhein-westfälischen Industriebetriebe haben in den ersten neun Monaten des Jahres einen Umsatz von insgesamt 248 Milliarden Euro erwirtschaftet. Das waren 3,7 Prozent mehr als im entsprechenden Vorjahreszeitraum.

Nach Angaben der Landesstistiker stiegen dabei sowohl die Inlands- (+3,4 Prozent) als auch die Auslandsumsätze (+4,0 Prozent).

Den größten Anteil am Gesamtumsatz hatte in den ersten drei Quartalen mit 33,3 Milliarden Euro der Maschinenbau (+6,0 Prozent gegenüber Januar bis September 2017), gefolgt von der Metallerzeugung und -bearbeitung (32,3 Mrd. Euro; +8,1 Prozent) und der  Herstellung von chemischen Erzeugnissen (32,2 Mrd. Euro; +2,5 Prozent).

Weitere wichtige Wirtschaftszweige in Nordrhein-Westfalen waren der Automobilbau (25,7 Mrd. Euro; +4,4 Prozent), die Herstellung von Nahrungs- und Futtermitteln (22,9 Mrd. Euro; -2,7 Prozent), sowie die Herstellung von Metallerzeugnissen (21,7 Mrd. Euro; +1,4 Prozent).

Von Januar bis September 2018 waren bei den 5154 erfassten Industriebetrieben in Nordrhein-Westfalen durchschnittlich 1.088.469 Personen beschäftigt, 22.875 oder 2,1 Prozent mehr als im Vorjahreszeitraum.

(Redaktion)


 


 

Statistik
Herstellung
Erzeugnissen
Nordrhein-Westfalen
September
Maschinenbau
Industriebetriebe
Metallerzeugung
Januar
Indusrtie

Passende Artikel suchen

Finden Sie weitere Artikel zum Thema "Statistik" - jetzt Suche starten:

Kommentar abgeben

Bei einer Antwort möchte ich per E-Mail benachrichtigt werden

 
 

 

Entdecken Sie business-on.de: