Sie sind hier: Startseite Bergisches Land Aktuell News
Weitere Artikel
Schwebebahn

Unfall mit glimpflichem Ausgang

Gestern Abend mussten die Wuppertaler Schwebebahnen auf offener Strecke stoppen. Eine Stromschiene hatte sich gelöst

"Gegen 18.30 Uhr hat sich auf ca. 100 m Länge eine Stromschiene vom Schwebebahngerüst gelöst und ist zwischen Kluse und Landgericht auf die Fahrbahn gefallen. Dabei wurden zwei Fahrzeuge beschädigt. Die Fahrerin eines Fahrzeugs steht leider unter Schock. Eine mit rund 100 Fahrgästen besetzte Schwebebahn musste von der Feuerwehr evakuiert werden. Den Fahrgästen scheint es glücklicherweise soweit gut zu gehen. Die Schwebebahn wird mindestens bis Anfang nächster Woche nicht fahren. Zum jetzigen Zeitpunkt ist die Ursache noch völlig unklar." So informierten gestern Abend die Wuppertaler Stadtwerke über den Zwischenfall auf ihrer Website. Auf der ganzen Talachse wunderten sich Wartende, warum kaum Busse und keine Bahnen mehr kamen. Zahlreiche "Dienstfahrt"-Busse rauschten noch anderthalb Stunden später an den Haltestellen vorbei, ohne die Wartenden zu informieren. Schwebebahnersatzverkehr regelte schließlich den weiteren Ablauf. Aktuell sind die Aufräum- und Aufklärungsarbeiten im Gange.

(Redaktion)


 


 

Schwebebahn
Wuppertal
Unfall
WSW

Passende Artikel suchen

Finden Sie weitere Artikel zum Thema "Schwebebahn" - jetzt Suche starten:

Kommentar abgeben

Bei einer Antwort möchte ich per E-Mail benachrichtigt werden

 
 

 

Entdecken Sie business-on.de: