Sie sind hier: Startseite Bergisches Land Finanzen Finanzierung
Weitere Artikel
STADTVERWALTUNG

Neue Dezernenten-Stelle notwendig?

Eine neuerliche Entscheidung der Großen Koalition in der Landschaftsversammlung Rheinland (LVR) sorgt für Unruhe und Wirbel in der Verwaltung.

Einen Monat nach Verabschiedung ihrer Koalitionsvereinbarung hat die Große Koalition in der LVR die Umstrukturierung der Dezernate im LVR beschlossen. Dabei wird zum Ersten ohne Not das bisher gut funktionierende Sozialdezernat zerrissen. Zum Anderen soll zusätzlich zu den bisherigen Dezernaten ein neues Dezernat geschaffen werden. Die Ausschreibung der neuen Dezernenten-Stellen wurde bereits im Landschafts-Ausschuss abgesegnet. 

Zusätzliche Kosten

Ilona Schäfer, GRÜNES Mitglied für die Stadt Wuppertal in der LVR: „Damit erzeugt die Große Koalition gleich zu Beginn der Legislaturperiode erhebliche Unruhe in der Verwaltung, statt erst einmal in einen Diskussionsprozess über eine neue Dezernats-Struktur einzusteigen. Völlig unverständlich ist darüber hinaus die Schaffung einer zusätzlichen Dezernenten-Stelle, die den Haushalt des LVR belasten wird. Diese zusätzlichen Kosten werden wir über die Landschaftsumlage auch hier in Wuppertal zu spüren bekommen" Bleibt abzuwarten, wie sich die Vertreter der Großen Kooperation im Wuppertaler Rat dazu bei den nächsten Haushaltsberatungen verhalten werden.

(Esther Brandt)


 


 

Wuppertal
Dezernat
Verwaltung
Umstruckturierung
Landschaftsversammlung Rheinland

Passende Artikel suchen

Finden Sie weitere Artikel zum Thema "Wuppertal" - jetzt Suche starten:

Kommentar abgeben

Bei einer Antwort möchte ich per E-Mail benachrichtigt werden

 
 

 

Entdecken Sie business-on.de: