Sie sind hier: Startseite Bergisches Land Finanzen Finanzierung
Weitere Artikel
Unternehmensbuilder

Finanzmakler mit ungewöhnlicher Passion

Dass sich Politiker und Kabarettist in einer Person ausschließt, darauf kann man sich wohl einigen. Finanzmakler und Kabarettist geht aber, wie mitten im Bergischen Land bewiesen wird.

Im vergangenen Februar wurde der Wuppertaler Finanzmakler Florian D. Schulz zum Vorstandsvorsitzenden des Vereins Unternehmensbuilder e.V. gewählt. Der Finanzmakler kennt den Bergischen Gründerstammtisch – wie er vor der Namensänderung hieß – noch aus den Anfangszeiten seiner eigenen Selbständigkeit. „To build and rebuild“ lautet das aktuelle Motto, mit dem man sich eben nicht nur an Existenzgründer, gründungsinteressierte Studierende und Hochschulabsolventen richtet, sondern auch an Jungunternehmer und Unternehmensnachfolger. 

Ein Unternehmer im besten Sinne ist der 32jährige Finanzmakler Schulz selbst. Schon als 14Jähriger wickelte er über seine Eltern seine erste „Firma“ und die entsprechenden „IT-Dienstleistungen“ ab. „Ich komme aus einer klassischen Arbeiterfamilie und habe fünf jüngere Geschwister. Um das Gymnasium besuchen zu können, musste ich mit ran.“ Ideen hatte Florian D. Schulz damals wie heute. „Während meiner Schulzeit wollte ich zum Beispiel Computer-Konkursware aufkaufen, hatte aber das nötige Geld nicht. Über eine Art Aktie, die ich meinen Mitschülern verkaufte, ließ sich das dann doch realisieren.“

Mit der Volljährigkeit ging es zur Jahrtausendwende in großen Schritten in die Selbständigkeit. 2002 gründete der Wuppertaler sein Maklerunternehmen. „Seit 2009 läuft’s rund“, sagt er. Und es läuft so gut, dass Florian Schulz eine weitere Leidenschaft ausleben kann.

Im Rampenlicht

Während seiner Schulzeit am Gymnasium Nocken entflammte Florian D. Schulzes Interesse an Film, Schauspiel und Kabarett. Im Schulkabarett und bei verschiedenen Wuppertaler Institutionen wie dem Medienprojekt und dem Kinder- und Jugendtheater probierte er sich aus, mit der Folge, dass ihm die Option einer künstlerischen Laufbahn nicht mehr aus dem Kopf ging. Wie gesagt: Seit 2009 ist Schulz als Finanzmakler so etabliert, dass er sich eine Parallelkarriere erlaubt. Er gründete die Offene Bühne Bergisch Land (OBBL), bei der sich Profis wie Neulinge einige Minuten auf der Bühne präsentieren können, mit Musik, Comedy, Zauberei, Poetry und mehr. Schnell wird die von Florian Schulz moderierte OBBL beliebter Programmpunkt im damaligen Wuppertaler Rex-Theater. Schulz tritt außerdem nebenher hier und dort als Solo-Kabarettist oder Moderator in Erscheinung. Vor kritischen, politischen, bissigen und selbstironischen Inhalten schreckt er nicht zurück und seine „seriöse“ Tätigkeit bringt er mühelos mit der Kleinkunst unter einen Hut. Und es wäre auch kein echter Florian D. Schulz, wenn es dabei geblieben wäre. Nach der Schließung des Rex-Theaters tingelte die OBBL zunächst durchs Bergische, mittlerweile findet sie regelmäßig in der Remscheid-Lenneper Klosterkirche statt und – er und das OBBL-Team haben das Format ins Bonner Pantheon exportiert, wo die Offene Bühne Rheinland (OBRL) ebenso wie die bergische Mutterveranstaltung überaus erfolgreich über die Bühne geht.

(Redaktion)


 


 

Florian D. Schulz
Finanzmakler
Wuppertal
Bergisches Land
Unternehmer
Unternehmensbuilder
Bergischer Gründerstammtisch
Offene Bühne Bergisch Land
Kabarettist

Passende Artikel suchen

Finden Sie weitere Artikel zum Thema "Florian D. Schulz" - jetzt Suche starten:

Kommentar abgeben

Bei einer Antwort möchte ich per E-Mail benachrichtigt werden

 
 

 

Entdecken Sie business-on.de: