Sie sind hier: Startseite Bergisches Land Aktuell News
Weitere Artikel
Wettbewerb

Gemeinsam in die Pedale treten

Der Oberbergische Kreis beteiligt sich erstmalig an der Kampagne STADTRADELN. Der Startschuss fällt am 10. Juni.

Im Oberbergischen Kreis, also in den Kommunen Gummersbach, Hückeswagen, Radevormwald, Wipperfürth und Waldbröl heißt es im Zeitraum vom 10. bis 30. Juni „Radeln für mehr Klimaschutz und Radverkehr“. Erstmals beteiligt sich die Region an der Fahrradkampagne STADTRADELN und lädt alle dazu ein, mehr Rad im Alltag zu fahren für eine lebenswerte Umwelt mit weniger Verkehrsbelastungen, weniger Abgasen und weniger Lärm. 

Beim Bergischen Trassentreffen am 10. Juni 2018 gibt Landrat Jochen Hagt den Startschuss für die Aktion, an der deutschlandweit rund 800 Kommunen teilnehmen. „Mit unserer Teilnahme wollen wir alle Bürgerinnen und Bürger dafür begeistern, ihre Region mal mit anderen Augen kennenzulernen, in die Pedale zu treten und so einen Beitrag zu mehr Klimaschutz und Radverkehr zu leisten.“ Die Kampagne STADTRADELN ist als Wettbewerb konzipiert. Prämiert werden die fahrradaktivsten Kommunen, Teams und Radler. Mitmachen kann jeder, der in einer der teilnehmenden Kommunen wohnt, arbeitet, einem Verein angehört oder eine (Hoch-) Schule besucht. Die geradelten Kilometer werden ganz einfach über den Online-Radelkalender, die STADTRADELN-App oder ausliegende Erfassungsbögen in den Stadtverwaltungen eingetragen. Dabei ist es nicht relevant, wo geradelt wird, ob in der Freizeit, auf dem Weg zur Arbeit oder auch im Urlaub. Im Vordergrund steht der Spaß am Radfahren.

  • Achtzig Prozent der Haushalte in Deutschland besitzen ein Fahrrad, trotzdem liegt der Anteil aller Wege, die in Deutschland geradelt werden, durchschnittlich bei nur 10 % (Bundesministerium für Verkehr und digitale Infrastruktur, 2014).
  • Nach Angaben des Fahrrad-Monitor Deutschland 2015 sind rund 82 % der Deutschen zwischen 14 und 69 Jahren der Meinung, dass sich EntscheidungsträgerInnen auf kommunaler Ebene stärker mit dem Thema Radverkehrsförderung beschäftigen sollten. Dabei sprechen sich die Befragten u.a. für den Bau von mehr Radwegen (63 %) und mehr Fahrradabstellanlagen (47 %) aus.

(Liane Rapp)


 


 

Fahrradkampagne STADTRADELN
Region
Radverkehr
Klimaschutz
Kommunen

Passende Artikel suchen

Finden Sie weitere Artikel zum Thema "Fahrradkampagne STADTRADELN" - jetzt Suche starten:

Kommentar abgeben

Bei einer Antwort möchte ich per E-Mail benachrichtigt werden

 
 

 

Entdecken Sie business-on.de: