Weitere Artikel
  • 07.01.2016, 10:02 Uhr
  • |
  • Bergisches Land / Solingen
  • |
  • 0 Kommentare
Auf der Ölspur

Erfolgreicher Solinger Unternehmer wird Kochbuchautor

Bastian Jordan erhält "Ritterschlag" mit einem F.A.Z-Stern für sein Erstlingswerk „Olivenöl – Das Kochbuch“

Bundesweit für Aufsehen sorgt ein junger Unternehmer aus Solingen, der vor kurzem sein erstes Buch veröffentlichte: „Olivenöl – Das Kochbuch“. Natürlich handelt es sich dabei um den umtriebigen Spross der Jordan-Familie, Bastian, der das Unternehmen an der  Friedenstraße in dritter Generation führt. Seit 1989 verkauft Jordan Olivenöl hochwertiges und mehrfach ausgezeichnetes (u.a. mit „World's Best Olive Oils“, „World's Best Organic Olive Oils“, DLG – Goldmedaille sowie zahlreichen Feinschmecker-Olio Awards) Öl aus dem eigenen Olivenhain aus der Bergregion der Insel Lesbos in der Nähe des Ortes Plomarion. Die Oliven der 800 eigenen Bäume werden noch von Hand geerntet und auf natürlichem Wege weiterverarbeitet. Mit dabei auch die Großeltern Thomas und Doris Kerner sowie seine Eltern Heidi und Rolf Jordan, die den größten Teil des Jahres auf der Insel leben.

„Beeindruckt hat uns nicht nur der Olivenbaum, diese außergewöhnliche Kulturpflanze, sondern auch die Arbeit der Olivenbauern, die seit Generationen in einzigartiger Harmonie mit der Natur Olivenöl produzieren“, erklärt Bastian Jordan den Beginn des erfolgreichen Business. Zunächst belieferte die Familie nur Freunde und Bekannte mit dem selbst hergestellten Olivenöl. Heute liefert das mittelständische Unternehmen in die ganze Welt, auch in die Sterne-Gastronomie.

Der neueste Coup von Tausendsassa Bastian Jordan: „Olivenöl - Das Kochbuch“ (Fackelträger Verlag, 29,99 Euro). Dass er dafür nun von dem Gastrojournalisten Jürgen Dollase in dessen Kochbuchkolumne „Esspapier“ mit einem F.A.Z-Stern ausgezeichnet wurde, macht den Neu-Autoren mächtig stolz. Exklusiv beantwortet er unsere Fragen:

Allein im Jahr 2014 erhielten Sie 16 nationale und internationale Auszeichnungen für Ihr Olivenöl – Ihr Erfolgsrezept?

Leidenschaft. Es sind so viele Dinge, dass es sich kaum zusammenfassen lässt. Es geht in erster Linie um Qualität und darum, eines der besten Olivenöle zu bezahlbaren Preisen anbieten zu können. Um dieses Ziel zu erreichen, verzichte ich auf einen schnellen und hohen Verdienst. Stattdessen peilen wir den langfristigen Erfolg an. Wenn man dann so konsequent auf Qualität setzt wie wir, passiert es vermutlich, dass man dafür auch ausgezeichnet wird. Die Prämierungen sind für uns aber nicht das W  Wichtigste, auch wenn wir uns über die Anerkennung sehr freuen. Jeder einzelne Mensch, dem unser Jordan Olivenöl schmeckt, ist für uns die beste Motivation .

Wie kamen Sie auf die Idee, ein Kochbuch zu schreiben und wie lange hat es von der Idee bis zum Druck gedauert?

Ich hatte durch die Zusammenarbeit mit Spitzenköchen und der eigenen Passion fürs Kochen schon immer Lust, mein Wissen um Olivenöl in einem Kochbuch weiterzugeben. Da ich aber weder Autor noch Verleger war, habe ich mir selbst gesagt, ich warte bis mich ein Verlag anspricht. So war es dann eben.

Der Firmensitz von Jordan Öl ist in Solingen. Gibt es etwas, das Sie als Unternehmer besonders schätzen am Bergischen Land?

Die Lage ist wegen der zentralen Anbindung und Lage in einem der am dichtesten besiedelten und wirtschaftlich ausgeprägtesten Ballungsgebiete sicherlich von Vorteil. Das Bergische Land mag ich eher persönlich, als dass ich außer der Lage einen besonderen Vorteil für Unternehmen sehe. Was mir als Unternehmer aber gefällt, ist der direkte Draht zu den vielen mittelständischen Traditionsunternehmen und einigen jüngeren Firmen, die hier ansässig sind.

Was würden Sie gern ändern, wenn Sie könnten?

Die gastronomische Kultur im Bergischen würde ich aufwerten. Es sollte weitaus mehr traditionelle und regional ausgerichtete Traditionshäuser sowie junge Gastronomen mit Qualitätsanspruch geben. Außerdem mehr Gastronomien, die auf Familien von jung bis alt ausgerichtet sind, in denen es urig und laut zugeht und wo die Qualität stimmt.

Solingen-Lesbos – inwieweit haben diese beiden Destinationen Einfluss auf den großen Erfolg Ihrer Produkte?

Lesbos bietet den Rohstoff und Solingen die Infrastruktur für den Vertrieb in Deutschland.

Welche Ziele setzen Sie sich für 2016?

Genau so weiter zu machen wie bisher. Wir arbeiten darüber hinaus an weiteren Produkten. Ob diese bereits 2016 fertig werden, ist noch nicht sicher. Welche, wird nicht verraten :)

Wie wollen Sie Ihre Ziele erreichen?

Wie immer. Mit harter Arbeit.

Gibt es auch schon Pläne für ein zweites Buch?

Die gibt es, aber bisher nur in meinem Kopf. Es soll in jedem Fall etwas spezieller auf bestimmte Themen eingegangen werden, vielleicht mit dem Fokus auf regionale Aspekte und Techniken …

(Liane Rapp)


 


 

Jordan Olivenöl
Solingen
Lesbos
Kochbuch
F.A.Z-Stern
Jürgen Dollase
DLG - Goldmedaille
Der Feinschmecker

Passende Artikel suchen

Finden Sie weitere Artikel zum Thema "Jordan Olivenöl" - jetzt Suche starten:

Kommentar abgeben

Bei einer Antwort möchte ich per E-Mail benachrichtigt werden

 
 

 

Entdecken Sie business-on.de: