Sie sind hier: Startseite Berlin Lokale Wirtschaft
Weitere Artikel
IBB vergibt Darlehen

50 Millionen Euro aus KMU-Fonds für kleine und mittlere Unternehmen

Berlin stellt ab sofort 50 Millionen Euro für Investitionen kleiner und mittlerer Berliner Unternehmen (KMU) zur Verfügung. Sie werden als Darlehen von der Investitionsbank Berlin (IBB) aus dem KMU-Fonds vergeben. Die Gelder speisen sich zu jeweils 50 Prozent aus Mitteln der Europäischen Union (Europäischer Fonds für regionale Entwicklung) und der IBB.

Die Gelder aus dem KMU-Fonds dienen der langfristigen Finanzierung von Investitionen und damit verbundenen Betriebsmitteln. Er steht KMU, Freiberuflern und Existenzgründern offen. Die Finanzierung erfolgt durch Mikrokredite der IBB bis 25.000 Euro und durch Wachstumsdarlehen bis 10 Millionen Euro gemeinsam mit einer Geschäftsbank. Wenn eine solche Konsortialfinanzierung nicht erreichbar ist, kann bei Darlehen bis 250.000 Euro auf die Beteiligung einer Geschäftsbank verzichtet werden.

Die gerade bei Existenzgründerinnen und Existenzgründern sehr beliebten Mikrokredite bis zu einer Höhe von 10.000 Euro werden in einem vereinfachten Verfahren an die Kunden vergeben.

Anträge nimmt die Investitionsbank Berlin entgegen:

Investitionsbank Berlin
Kundenberatung Wirtschaftsförderung
Bundesallee 210
10719 Berlin
Telefon: (030) 2125-4747
Telefax: (030) 2125-3322
E-Mail: [email protected]
Internet: www.ibb.de

(Redaktion)


 


 

IBB
KMU
Berlin
KMU_Fonds
Darlehen
kleine und mittelständische Unternehmen
Gelder
Finanzierung
Krise

Passende Artikel suchen

Finden Sie weitere Artikel zum Thema "IBB" - jetzt Suche starten:

Kommentar abgeben

Bei einer Antwort möchte ich per E-Mail benachrichtigt werden

 
 

 

Entdecken Sie business-on.de: