Weitere Artikel
Coaching Tipps

ECA gibt Tipps gegen Weihnachts-Stress und für die Vorsätze 2015

Als Folge von Wertewandel und von Perfektionismus empfinden immer mehr Menschen das Weihnachtsfest als zusätzliche Belastung – so die European Coaching Association. Um dem vorzubeugen, gibt die ECA, mit Sitz in Berlin und Düsseldorf, Tipps für ein stressfreies Weihnachten und auch für die Vorsätze und ein werte-volles 2015.

Im Dezember blickt die ECA (European Coaching Association e.V.) mit Sitz in Düsseldorf und Berlin auf ihr Jubiläumsjahr zurück – als ältester Berufsverband für professionelle Coachs in Deutschland und sogar einer der ältesten in Europa. Gefeiert wurde das ganze Jahr 2014 mit regionalen Fachveranstaltungen in verschiedenen Städten, im In- und Ausland, mit Gründern, Mitgliedern und Gästen. Nun neigt sich das Jahr dem Ende zu und Weihnachten und Silvester stehen vor der Tür: für viele beginnt damit der Feiertags-Stress. Man kann und sollte dem Stress vorbeugen, rät die ECA und ihre Coachs. Der „Werte-Index 2014“, eine Studie unter deutschen Internetnutzern, zeigt die Ursachen für die Stressfaktoren auf: In dem Index wurde den Werten „Freiheit“ und „Erfolg“ eine höhere Bedeutung zugemessen als den Werten „Familie“ und „Gemeinschaft“. Die Trendforscher sehen das als eine ungebrochene Fortsetzung des Trends zur Selbstoptimierung und zur Selbstkontrolle.

„Gesundheit“ ist demnach der Wert, der an erster Stelle steht. Dabei meint Gesundheit in diesem Fall nicht in erster Linie die Abwesenheit von Krankheit , so die Forscher, sondern die Pflege des Körpers als Kapital, die Optimierung der eigenen Leistungsfähigkeit, z.B. durch spezielle Crosstrainings und durch gesunde Ernährung. Kein Wunder, dass bei so viel Perfektionismus die jetzt anstehende Advents- und Weihnachtszeit vielen Menschen gleich in mehrfacher Hinsicht Stress verursacht. Vielen Menschen erscheint es, als ob Advent und Weihnachten die Zeit der Zwänge ist, der Verpflichtungen und der Fremdbestimmung, und dass es unmöglich erscheint, sich zu befreien. Die ECA warnt deshalb vor einer Art „Xmas-Burn out“. Tipps von Bernhard Juchniewicz, Management & Gesundheits-Lehrcoach und Präsident der ECA (European Coaching Association), wie man Weihnachtskonflikte vermeidet und eine friedliche Stimmung fördern können: Mental vorbereiten, Traditionen auch mal brechen oder aussetzen, Rücksicht auf sich selbst und andere, raus aus der Perfektionsfalle, bei Konflikten: Ruhe bewahren und auch mal zulassen, Authentizität & Integrität leben!

Die Coachs der European Coaching Association sind aber auch hilfreiche Begleiter beim Zielecoaching und beim Umsetzen von Vorsätzen im neuen Jahr 2015. Für die Formulierung von Zielen lassen sich diese Tipps mit drei „M“ zusammenfassen. Ziele sollten möglichst machbar, messbar und motivierend sein. Ziele sollten machbar sein – nicht unrealistisch, aber auch eine gewisse Herausforderung darstellen. Messbar, weil man sonst gar nicht weiß, wann man das Ziel erreicht hat – und motivierend, damit keine inneren Zweifel aufkommen, ob das Angestrebte wirklich das Richtige ist oder vielleicht falsch formuliert wurde, sagt der Präsident der European Coaching Association, Management- und Gesundheitscoach Bernhard Juchniewicz. Ein Coaching unterstützt übrigens sowohl privat als auch beruflich darin, das Beste aus dem neuen Jahr 2015 zu machen und auf das alte friedlich zurückzublicken. Mehr Informationen gibt es auf european-coaching-association.de und Business on Berlin Kolumne. (Quelle: European Coaching Association / Presse)

(Redaktion)


 

 

ECA
European Coaching Association
Coach
Tipps
Ziele
Deutschland
Gesundheit
Europa
Familie
Bernhard Juchniewicz
Vorsätze
Stress
Europa

Passende Artikel suchen

Finden Sie weitere Artikel zum Thema "ECA" - jetzt Suche starten:

Kommentar abgeben

Bei einer Antwort möchte ich per E-Mail benachrichtigt werden

 
 

 

Entdecken Sie business-on.de: