Weitere Artikel
imedo.de

Auch Blinde können jetzt das Gesundheitsportal imedo.de nutzen

Barrierefreiheit bedeutet mehr als eine Rampe anstatt einer Treppe für Rollstuhlfahrer, denn auch im Internet gibt es Hindernisse für Behinderte. Als erstes großes Gesundheitsportal hat www.imedo.de jetzt die Nutzungseinschränkungen für Sehbehinderte, Blinde und Senioren abgebaut, freut sich Pressesprecher Sven-David Müller.

Unter dem Begriff „Barrierefreiheit“ wird nicht nur die Möglichkeit verstanden, die Schriftgröße zu verändern oder sich Text-Inhalte durch Screenreader vorlesen zu lassen. Unverständliche Texte, die Farben rot und grün oder eine unübersichtliche Navigation gehören ebenso zu den "Hindernissen" wie eine schlechte Seitendarstellung bei älteren Webbrowsern. Alles das gibt es jetzt bei imedo nicht mehr, so Müller. imedo beweist erneut, dass es das richtungweisende Gesundheitsportal ist. Die Internetseite ist jetzt mit flexiblem Layout ausgestattet. Daraus ergibt sich, dass die Site auch auf kleinen Bildschirmen praktisch ohne Einschränkungen abgebildet werden kann. Menschen mit Kontrast-Sehschwäche können den Kontrast individuell anpassen. Ein Klick auf Hilfestellung reicht, um die Hilfsmittel, die die Barrierefreiheit ergeben, zu aktivieren.

Screenreader können die imedo-Inhalte vorlesen und für Blinde sowie stark Sehbehinderte nutzbar machen. Dadurch können endlich auch diese Menschen die Arztsuche und das Selbsthilfegruppenverzeichnis problemlos nutzen und einen Arzt, Heilpraktiker, eine Selbsthilfegruppe oder Apotheke finden. Seheingeschränkte profitieren davon, dass die Schriftgröße in drei Stufen wählbar ist und fast alle Seiteninhalte mitskaliert werden. Die Texte von imedo-Nutzern in der Gesundheitscommunity sind für Screenreader besonders hervorgehoben. Die assistive Technologie vereinfacht beispielsweise Menschen mit ADHS den jeweils relevanten Teil des Webinhaltes zu lesen. Das ist auch für Menschen vorteilhaft, die focussiert Inhalte des Gesundheitsportals nutzen möchten. Die neue Technik ermöglicht es, dass nur der Content „unter“ dem Cursor voll dargestellt wird. Der Rest ist zu 90 Prozent ausgeblendet und lenkt nicht ab. Die imedo-Bildschirmlupe bietet sehgeschwächten Menschen die Möglichkeit der zielgerichteten Vergrößerung von Bildschirminhalten. Durch den Einsatz von Breadcrumb-Navigation können alle Nutzer imedo durch Dropdownmenues leicht bedienen. Das Gesundheitsportal verzichtet auf Flash-Darstellung und präsentiert sogar das Gesundheitsfernsehen in Kürze in einem barrierefreien Videoplayer. Praktisch alle imedo-Seiten sind in validem XHTML 1.0 programmiert. Die neuen Features im Überblick:

1. Screenreader-Lesbarkeit
2. Kontrast-Modus
3. Flexibles Layout (800 x 600)
4. Fokus-Modus
5. Bildschirmlupe
6. Breadcrumb

(Redaktion)


 


 

imedo.de
Barrierefreiheit
Internet
Sven Müller

Passende Artikel suchen

Finden Sie weitere Artikel zum Thema "imedo.de" - jetzt Suche starten:

Kommentar abgeben

Bei einer Antwort möchte ich per E-Mail benachrichtigt werden

 
 

 

Entdecken Sie business-on.de: